Arnreit: 17-Jähriger stirbt nach Sturz mit Motorcross-Bike

Slide background
Foto: Motocross / Symbolbild
01 Aug 15:17 2020 von Redaktion International Print This Article

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 30. Juli 2020 mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Motorcross-Bike auf einem privaten Forstweg im Gemeindegebiet von Arnreit. Dabei dürfte er beim Bergauffahren die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, wodurch er zu Sturz kam. Während die Maschine auf dem Weg liegen blieb wurde der Lenker über das Fahrzeug in eine steile Böschung katapultiert.

Der verunglückte Motorradfahrer wurde am 31. Juli 2020 gegen 10:40 Uhr von einem "Nordic-Walker" gefunden. Der Mann verständigte die Einsatzkräfte, welche kurze Zeit später an der Unfallstelle eintrafen. Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod des 17-Jährigen feststellen. Der genaue Unfallzeitpunkt ist nicht bekannt, dürfte jedoch schon längere Zeit zurück gelegen sein.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: