Graz Umgebung: Einbrüche von Jugendlichen geklärt

Slide background
Symbolbild: Polizei
17 Feb 17:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bezirke Graz-Umgebung, Bruck-Mürzzuschlag und Graz – Beamte des Stadtpolizeikommandos Graz, Kriminalreferat-Fachbereich 2, klärten insgesamt 13 Einbrüche und forschten sechs Tatverdächtige aus.

Zwischen November 2016 und Februar 2017 brachen vorerst unbekannte Täter in Graz, Raaba, Feldkirchen bei Graz und Bruck an der Mur in Jugendzentren, Gasthäuser, Kindergärten, Schulen, Trafiken, Imbissstände und Kebab-Läden ein. Sie brachen Türen auf und stahlen Bargeld, Elektrogeräte, Spielkonsolen, Spiele-CDs und Handys. Bei insgesamt 13 Einbrüchen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen forschten die Beamten sechs Tatverdächtige, im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, aus den Bezirken Graz-Umgebung und Graz, aus.

Bei den Einvernahmen waren die Tatverdächtigen großteils geständig. Vier Beschuldigte wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert, einer auf freiem Fuß angezeigt. Ein Tatverdächtiger befand sich bereits in Haft.


Update:

Gleisdorf, Bezirk Weiz/Graz. – Es konnten insgesamt sechs Tatverdächtige zu den Einbruchsdiebstählen festgenommen werden. Zwei Verdächtige dürften auch in Gleisdorf tätig gewesen sein.

Bei der Spurenauswertung stellte sich nun heraus, dass zwei der Verdächtigen, ein 14-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide rumänische Staatsbürger, auch für einen Einbruchsdiebstahl in eine Jugendeinrichtung in Gleisdorf vom 16. Jänner 2017 verantwortlich sind. Dabei wurde Bargeld in der Höhe von mehreren Hundert Euro erbeutet und erheblicher Sachschaden verursacht. Weiters wiesen Beamte der Polizeiinspektion Gleisdorf den beiden Verdächtigen den Besitz von geringen Mengen Suchtgifts nach. Die Verdächtigen äußerten sich zu den Tatvorwürfen geständig.



Quelle: Landespolizeidirektion Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg