Wien: Stadtchef Ludwig und US-Minister Pompeo schicken „Freundschafts-Bim“ auf den Weg

Slide background
Foto: C.Jobst/PID
15 Aug 06:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

„Österreich-Amerikanische Freundschaftsstraßenbahn“ ab heute in Wien unterwegs

Die amerikanisch-österreichische Freundschaft ist offiziell auf Schiene: Seit heute, Freitag, fährt eine ULF-Bim der Wiener Linien als rollendes Symbol der langen österreichisch-amerikanischen Freundschaft durch die Stadt, großflächig gestaltet mit wichtigen historischen Etappen der Austro-US-Beziehungen. Die „Jungfernfahrt“ haben heute Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, US-Botschafter in Wien Trevor Traina und Mike Pompeo eingeläutet: Der US-Außenminister weilt derzeit auf offiziellem Besuch in Österreich.

Die Vereinigten Staaten und Österreich mit Hauptstadt Wien verbindet „eine lange Kooperation und Freundschaft“, betonte Ludwig beim Fototermin und Band-Zeremonie am Ring bei der Börse. Neben den engen wirtschaftlichen Beziehungen hätten sich auch persönliche Freundschaften entwickelt – wie zum Beispiel jene mit US-Botschafter Trevor Traina. „Mit der Straßenbahn setzen wir ein Zeichen der Freundschaft“, sagte Ludwig, der auf die Wichtigkeit der internationalen Zusammenarbeit verwies – nicht zuletzt angesichts der Corona-Pandemie.

Die Austro-US-Freundschafts-Bim ist auf den Linien 1, 2, 40, 43 und D unterwegs. Sie ist geschmückt mit Symbolen und Etappen der transatlantischen Freundschaft, etwa: der Marshall-Plan zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg; das Fullbright-Programm für den akademischen Austauch; der Abschluss des österreichischen Staatsvertrags; sowie die jüngst übergebenen „Corona-Freundschaftsmasken“. Bei der Jungfernfahrt der Bim waren auch Absolventinnen und Absolventen des Studienaustauschprogramms „Austria to Austin“ und „Austria to Silicon Valley“ dabei. Die Studentinnen und Studenten haben den prominent besetzten Termin für zahlreiche Selfies mit dem Bürgermeister genutzt.


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg