Reisen mit dem Wohnmobil

Slide background
Symbolbild
Foto: Pixabay.com / MemoryCatcher
24 Okt 19:26 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Bei der Planung von Reisen mit dem Wohnmobil gibt es zahlreiche Dinge zu beachten. Die Zusammenstellung der Tour und die Suche nach den Campingplätzen ist nur einer dieser Punkte. Aber es sind gerade die Dinge, an die bei einer ersten Tour gar nicht gedacht wird, die sich als wirklich hilfreich erweisen.

5 Tipps für die Reise mit dem Wohnmobil

Wird ein erfahrener Fahrer gefragt, was für ihn bei einem Urlaub mit dem Wohnmobil wichtig ist, gibt es verschiedene Hinweise. Die nachfolgenden fünf Tipps haben sich besonders bewährt:

An die Kosten denken

Oft wird davon ausgegangen, dass ein Urlaub mit dem Wohnmobil vor allem kostengünstig ist. Schließlich ist die Unterkunft immer mit dabei. Wer jedoch bereits vor der Reise eine realistische Planung der Kosten durchführt, wird weniger Probleme bekommen. So sind die Kosten für Tankfüllungen, Gas und auch zum Auffüllen der Tanks für Frischwasser nicht zu unterschätzen. Auch die Preise für die Stellplätze variieren deutlich.

Funkgerät

Wozu ein Funkgerät, es gibt doch Handys? Tatsächlich hat sich gerade auf Campingplätzen gezeigt, dass der Empfang für Mobiltelefone nicht immer optimal ist. Mit dem Einsatz von einem Funkgerät lässt sich dieses Problem lösen. Während eines der Geräte am Wohnmobil verbleibt, wird das andere Funkgerät einfach mitgenommen und es kann schnell Kontakt aufgenommen werden.

Fahrübungen machen

Die Fahrt mit einem Wohnmobil ist doch etwas anderes, als die Reise mit dem Auto. Sehr hilfreich ist es, sich vor der Reise ein wenig Sicherheit durch Fahrpraxis anzueignen. Wenn das Wohnmobil nur gemietet ist, sollte es möglichst ein paar Tage vor der Reise abgeholt werden, um noch üben zu können.

Kurze Strecken planen

Bei der Planung der Strecken mit dem Wohnmobil hat sich schon oft gezeigt, dass hier sehr ambitioniert vorgegangen wird. Die großen Fahrzeuge sind jedoch nicht ganz so dynamisch, wie es bei einem normalen PKW der Fall ist. Daher sollten mehr kurze Strecken eingeplant werden. Ziel einer Reise mit dem Wohnmobil ist es normalerweise auch nicht, innerhalb einer kurzen Zeit viel Strecke zu machen. Stattdessen ist es gerade die Möglichkeit, den Urlaub flexibel zu planen und auch nur kurze Strecken zu machen, die eine Reise auf diese Art attraktiv macht.

Buchungen der Stellplätze

Natürlich ist Flexibilität ein wichtiger Faktor beim Urlaub mit dem Wohnmobil. Allerdings ist Camping zunehmend beliebter geworden und das zeigt sich auch bei den Stellplätzen. Um Frust zu vermeiden, sollte bereits vor der Reise geprüft werden, wo sich gute Campingplätze befinden und ob eine Reservierung vielleicht eine bessere Lösung ist. Oft reichen schon kurze Anrufe vor Ort um herauszufinden, wie viele Stellplätze für den Reisezeitraum noch zur Verfügung stehen.

Wird ausreichend Zeit für die Planung der Reise mit dem Wohnmobil eingeplant, ist es einfacher, alle Eventualitäten zu berücksichtigen und sich so auf einen entspannten Urlaub freuen zu können.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp