Leibnitz: Radfahrerin im Baustellenbereich schwer gestürzt

Slide background
Foto: Rettung / Regionews / Symbolbild2
29 Jul 12:22 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Eine 70-jährige Radfahrerin kam Dienstvormittag, 28. Juli 2020, aus eigenem Verschulden in einem Baustellenbereich zu Sturz. Sie musste im Landeskrankenhaus Südsteiermark medizinisch behandelt werden.

Die 70-Jährige aus Deutschland war gegen 10:15 Uhr mit ihrem Fahrrad im Stadtgebiet von Leibnitz unterwegs. Laut den Angaben der Frau sei sie im Bereich einer dort befindlichen Baustelle aus eigenem Verschulden zu Sturz gekommen. Dies sei passiert, da sie versucht hatte, ihr Fahrrad – welches zusätzlich mit Fahrradtaschen ausgestattet war - am Randstein entlang zu manövrieren. Dabei hätte sie den Randstein touchiert und sei dadurch zu Sturz gekommen. Die Erstversorgung der Verletzten erfolgte noch an der Unfallstelle durch das Rote Kreuz, in weiterer Folge wurde die Frau mit einer Beinverletzung ins Landeskrankenhaus Südsteiermark gebracht. Weitere Personen waren an dem Unfall nicht beteiligt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg