Wien: Neu im VHS Projekt DROM - Romnja FrauenRaum

Slide background
Der Romnja FrauenRaum bietet die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Beratungsangebote kennenzulernen.
Foto: © VHS_August Lechner
07 Aug 11:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ab 12.8.2020 bietet der Romnja FrauenRaum einen ungezwungenen Freiraum, um sich auszutauschen und Beratungsangebote kennenzulernen.

„Die Wiener Volkshochschulen treten seit jeher für Chancengleichheit und leistbare Bildung für alle Menschen, egal woher sie kommen, ein. Das Projekt „DROM - Empowerment für Roma“ leistet einen wichtigen Beitrag, Angehörigen der Roma-Community in Wien den Zugang zu Bildungsangeboten und in weiterer Folge zum Arbeitsmarkt zu erleichtern“, meint Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen. Ab 12. August gibt es nun ein neues Angebot speziell für Frauen: Der Romnja FrauenRaum bietet die Möglichkeit, sich jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr (20., Brigittapl. 1) bei Kaffee und Kuchen über aktuelle Themen auszutauschen. Bildungsberater*innen sind vor Ort, um bei verschiedensten Anliegen weiterzuhelfen, Fragen zu beantworten und das passende Bildungsangebot zu finden. Beraten wird in den Sprachen: Deutsch, Romanes, Bulgarisch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (BKS).

Ein FrauenRaum

„Frauenfreiräume sind wichtig, um frauenspezifische Themen und Lebensumstände in einem geschützten Rahmen besprechen zu können. Das ist ein wichtiges Element von Empowerment und Selbstbestimmung. Ich freue mich, dass wir mit dem Romnja FrauenRaum ein niederschwelliges Angebot schaffen konnten, das Hemmschwellen abbaut und zur Vernetzung der Frauen untereinander beitragen kann“, so Michaela Schipper-Schauer, Projektleiterin von DROM.

Frauen können den FrauenRaum mit oder ohne Kinder aufsuchen. Im Zentrum steht, die Bedarfe der Besucherinnen ernst zu nehmen, Kontakt herzustellen und ihren Anliegen Raum zu geben. Gibt es ein besonders nachgefragtes und/oder aktuelles Thema, werden Expertinnen eingeladen, um dazu Rede und Antwort zu stehen.

DROM - Empowerment für Roma

DROM – Empowerment für Roma ist ein Projekt für Menschen aus der Roma-Community. Es unterstützt seit 2019 Roma/Romnija dabei, am österreichischen Arbeitsmarkt bzw. im österreichischen Bildungssystem Fuß zu fassen. Die Angebotspalette umfasst u.a. Bildungs- und Berufsberatung, Perspektivenplanung, Begleitung und Hilfestellung bei sozialen Problemen, Unterstützung bei Arbeitsmarkthindernissen aber auch das Erstellen von Bewerbungsunterlagen am Computer oder das Organisieren von Informations- und Sensibilisierungsworkshops. Ein weiteres Ziel von DROM ist es, auf die Situation, Anliegen und Bedürfnisse der Volksgruppe der Roma/Romnija in der Mehrheitsbevölkerung aufmerksam zu machen, um damit zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beizutragen.

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend kofinanziert. Die Teilnahme an den Angeboten ist kostenlos.

Factbox:

~

Wann: ab 12.8.2020, 10-12 Uhr

Wo: 20., Brigittaplatz 1

Eintritt: kostenlos

~

Weitere Infos gibt es unter www.vhs.at/drom. Anmeldung und Infos unter +4369918250478 oder [email protected]



Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg