Mattersburg: Warnung vor betrügerischen Schwarzarbeitern

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© Creativan, shutterstock.com
29 Jän 13:12 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Derzeit sind wieder aufdringliche Schwarzarbeiter unterwegs. Gehen Sie keine Geschäfte ein.

Am gestrigen Tag gegen 10.00 Uhr läutete ein Mann in einem Wohnhaus in Mattersburg an und bot Dachdeckerarbeiten an. Dieser informierte den 87-jährigen Hausbesitzer darüber, dass einige Dachrinnen seines Wohnhauses altersbedingt getauscht werden sollten.

Während dem Gespräch kletterte eine weitere männliche Person mit einer Leiter auf das Dach und begann mit den Arbeiten. Der Hausbesitzer lehnte diese aber ab, und bat die Personen sich vom Grundstück zu entfernen.

Die Arbeiter, welche mit einem weißen Kastenwagen mit deutschen Unterscheidungskennzeichen unterwegs waren, forderten von dem Mann Euro 10,-- welcher diese auch bezahlte. Anschließend verließen die Männer das Anwesen.
Eine Fahndung der Polizei nach den Schwarzarbeitern verlief negativ.

Tipp der Polizei: Gehen Sie keine Geschäfte mit Schwarzarbeitern ein. Haben diese Arbeiten ohne Zustimmung durchgeführt, bezahlen Sie nicht dafür. Verständigen Sie die nächste Polizeidienststelle.


Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp