Vorarlberg: LH Wallner - „Modernes und hochwertiges Umfeld für unsere Kinder“

Slide background
Landeshauptmann Wallner
© Landespressestelle Vorarlberg
27 Jul 11:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Landesregierung stellt neuerlich mehr als 350.000 Euro für Infrastrukturprojekte im elementarpädagogischen Bereich zur Verfügung

Bregenz (VLK) – Vorarlbergs Familien ein qualitativ hochwertiges Kindergarten- und Kinderbetreuungsangebot zu bieten, ist ein gemeinsames Anliegen von Land und Gemeinden. Dafür wird weiterhin auch kräftig in die Infrastruktur investiert. Für entsprechende Projekte in den Gemeinden Lingenau, Feldkirch, Mäder und Möggers sind von Landesseite über 350.000 Euro bewilligt worden, geben Landeshauptmann Markus Wallner und die zuständige Bildungsreferentin Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink bekannt. „Es geht um beste Startchancen für die junge Generation“, so Wallner und Schöbi-Fink.

Für höchste Betreuungsqualität brauche es neben engagierten Pädagoginnen und Pädagogen vor allem auch moderne Einrichtungen, sind sich der Landeshauptmann und die Landesstatthalterin einig. „Davon profitieren beide Seiten – die Kinder und das pädagogische Personal“, verdeutlicht Schöbi-Fink. Es müsse sichergestellt sein, dass schon bei den Jüngsten die Begabungen, Interessen und Talente optimal entwickelt werden können. „Die wesentliche Weichen für die Entwicklung unserer Kinder und für das lebenslange Lernen werden bereits im frühen Alter gestellt“, ergänzt Wallner. Mit den finanziellen Hilfestellungen werden gleichzeitig die Gemeinden entlastet, betont der Landeshauptmann.

Unterstützung für vier Projekte
In der Gemeinde Lingenau wird in unmittelbarer Nähe zum Stammkindergarten im Dorfkern ergänzend ein Naturkindergarten errichtet. Dafür wurde eigens eine ca. 2.400 Quadratmeter große Fläche angekauft und erschlossen. Am Grundstück wird derzeit ein kleines Gebäude mit Aufenthaltsbereich, Sanitäranlagen, einem kleinen Lager und einem überdachten Unterstand gebaut. Für das Projekt sind vom Land zusätzlich auch schon Mittel aus dem Vorarlberger Strukturfonds zur Verfügung gestellt worden. In der Stadt Feldkirch soll der Ganztagskindergarten Rheinbergerstraße im Ortsteil Tisis um einen Zubau mit zwei Mehrzweckräumen erweitert werden, damit zukünftig mehr Kinder an der Mittagsbetreuung teilnehmen können. Die neuen Räumlichkeiten können zudem als Ruhezonen und Rückzugsmöglichkeiten für die Kinder genutzt werden. Im Zuge der Baumaßnahmen werden zusätzlich die alten Sanitäreinrichtungen im bestehenden Gebäude umgestaltet und ein Geräteschuppen für den Kindergarten errichtet. Vom Land mitfinanziert werden ebenso die Adaptierungsarbeiten beim Kindergarten Ulimahd in Mäder sowie die Sanierung des örtlichen Kindergartens in Möggers.

Für alle vier Projekte belaufen sich die Investitionskosten in Summe auf über 1,4 Million Euro.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg