Kriegsmaterial aufgefunden

Slide background
Foto:
29 Jul 16:40 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Die Polizei musste mehrmals ausrücken, nachdem in den Bezirk Neusiedl am See und Eisenstadt-Umgebung Kriegsmaterial aus dem Zweiten Weltkrieg aufgefunden wurde.

Um die Mittagszeit des 25. Juli 2019, war eine 23-jährige Jugendbetreuerin mit einer Gruppe von Jugendlichen mit Kajaks auf dem Neusiedler See im Gemeindegebiet von Podersdorf unterwegs. Einige hundert Meter nordwestlich des Leuchtturmes wurde von einem der Jugendlichen beim Ballspielen im Wasser ein langer, harter Gegenstand am Grund des Sees ertastet. Der Betreuerin war es im Anschluss möglich, an dem Gegenstand eine Markierungsboje zu befestigten und sie verständigte sofort die Polizei Podersdorf. Sogleich rückten zwei Polizisten mit dem Polizei-Einsatzboot "Podersdorf Boot 1" zum Fundort aus. Gemeinsam mit zwei Bediensteten des zwischenzeitlich verständigten Entminungsdienstes konnte das Relikt gehoben und geborgen werden. Dabei handelte es sich um eine DO-Werfergranate eines Raketenwerfers aus dem Zweiten Weltkrieg. Das aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Relikt ein „drallstabilisierter Wurfkörper“ eines deutschen Nebelwerfers. Die Wurfkörper wurden mit einem Nebelwerfer des Fabrikates „Dornier“, einem sogenannter „DO-Werfer“, verschossen. Das Kriegsmaterial, welches 135 cm lang und ca. 80 kg schwer war, wurde im Anschluss mit dem Polizeiboot an Land gebracht, ehe es dann vom Entminungsdienst übernommen wurde.

Weitere Kriegsrelikte aufgefunden

Am selben Tag wurden auch im Neusiedler See im Gemeindegebiet von Rust, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, von einem Wassersportler ein ca. 17 cm langes Geschoss aufgefunden, tags darauf dann im Gemeindegebiet von Zurndorf, Bezirk Neusiedl am See, von einem Passanten eine 7,5 cm Sprenggranate. Auch in diesen Fällen wurden die aus dem Zweiten Weltkrieg stammenden Kriegsmaterialien vom Entminungsdienst abgeholt und sicher entsorgt.




Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg