Linz: Frau mit Elektroschocker attackiert

Slide background
Foto: Elektroschocker / vitec / shutterstock.com / Symbolbild
19 Jän 15:49 2022 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land steht im Verdacht, am 18. Jänner 2022 gegen 6:30 Uhr seine 63-jährige Lebensgefährtin, während diese beim Esstisch des Einfamilienhauses saß, mit einem Elektroschocker von hinten attackiert zu haben. In weiterer Folge zerrte er sie zu Boden, attackierte sie erneut mit dem Elektroschocker und verletzte sie mit einem Fußtritt schwer. Zudem drohte er ihr lautstark mit dem Umbringen. Erst als die 31-jährige Schwiegertochter aus dem ersten Stock zur Hilfe eilte, ließ er von seiner Lebensgefährtin ab und ging mit erhobenen Fäusten auf diese zu. Anschließend verließ er die Wohnräumlichkeiten und versteckte sich im Keller des Hauses, wo er sich versuchte, mit einer Überdosis Insulin umzubringen, welches ihm misslang. Nachdem das Haus von mehreren Polizeistreifen umstellt war, folgte der Zugriff, wo der Mann im Keller festgenommen werden konnte. Als Motiv nannte der 66-Jährige die bevorstehende Trennung sowie die einhergehende finanzielle Situation. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der Beschuldigte in die Justizanstalt Linz eingeliefert.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: