Leibnitz: Drogenring ausgehoben

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Annotee, shutterstock.com
27 Jul 11:07 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Die Suchtgiftgruppe der Polizeiinspektion Leibnitz forschte einen Suchtmittelring aus. Die Tatverdächtigen wurden festgenommen.

Seit mehr als einem Jahr ermittelt die Suchtgiftgruppe gegen eine Tätergruppe, welche Marihuana und weitere chemische Drogen in großem Ausmaß in den Bezirken Leibnitz, Graz-Umgebung und Graz in Verkehr setzt. Die Drogen werden teilweise aus Slowenien nach Österreich geschmuggelt oder im Darknet bestellt. Nun konnten elf Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 44 Jahren ausgeforscht werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um sieben österreichische, zwei slowenische, einen ungarischen und einen kroatischen Staatsbürger.

Den Tatverdächtigen konnte ein Verkauf von

97,3 Kilogramm Marihuana
600 Stück XTC Tabletten
420 Gramm Amphetamin und
100 Gramm Kokain

nachgewiesen werden.

Die verkauften Drogen weisen einen Straßenverkaufswert von etwa einer Million Euro auf.

Auch konnte den Tatverdächtigen ein Import von insgesamt 22,8 Kilogramm Marihuana aus Slowenien nachgewiesen werden.
Zehn Tatverdächtige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert, ein Tatverdächtiger wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Weiters wurden insgesamt sieben Hausdurchsuchungen durchgeführt, bei denen

etwa ein Kilogramm Marihuana
70 Gramm Amphetamin
zwölf Stück XTC Tabletten
1000 Euro Drogengeld sowie
ein Schlagring

sichergestellt werden konnten.

Zusätzlich haben zwei Tatverdächtige von einem Dealer bei einer Suchtmittelübergabe 250 Gramm Marihuana geraubt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg