Mürzzuschlag: Anhaltende Niederschläge fordern die Feuerwehren

Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
Slide background
Foto: BFVMZ
04 Aug 20:03 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Die anhaltenden Regenfälle im Bereich von Mürzzuschlag bis Krieglach führten zu mehreren Einsätzen für die Einsatzkräfte der Feuerwehren am Montag, 03.08.2020.

Um 18:52 Uhr mussten die Einsatzkräfte der FF Krieglach auf das Alpl ausrücken! Ein Bach war an mehreren Stellen über das Ufer getreten. Mit Sandsäcken und schwerem Gerät konnte der Bach wieder in das Bachbett zurückgeleitet werden. Einige Häuser waren vom Hochwasser betroffen und die Feuerwehr beseitigte das Wasser aus Keller- und Wohnräumen. In Langenwang standen die freiwilligen Helfer im Traibachgraben im Einsatz. Auch in Mürzzuschlag machten die Wassermengen den Einsatzkräften der FF Mürzzuschlag zu schaffen. In Freßnitz wurde durch Sofortmaßnahmen ein Überfließen des Freßnitzbaches an einer Stelle gerade noch verhindert. Am Bauhof Krieglach bereiteten 30 Helfer der drei Feuerwehren Krieglach, Freßnitz, Krieglach Werk und Mitarbeiter der Marktgemeinde Krieglach an die 500 Sandsäcke für die nächsten Stunden und Tage vor.

Insgesamt standen um 21.00 Uhr an die 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren im Einsatz. Die Lage hat sich kurzzeitig entspannt, der Regen hält aber noch an.



Quelle: HBI d. V. Ing. Robert Pusterhofer



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg