Protestfahrt der OÖ-Milch-Bauern nach Wien

Slide background
Kein Bild vorhanden
31 Mär 09:48 2016 von Oswald Schwarzl Print This Article

Die Bauern der IG Milch werden heute Donnerstag in Wien unter anderem gegen den Verfall der Milchpreise und die Exportpolitik, die ihrer Meinung nach mit Milchpulver gemacht wird, protestieren

WIEN. Auf den Tag genau ein Jahr nach ihrer letzten Protestveranstaltung werden die Bauern der Interessensgemeinschaft (IG) Milch in Wien auf ihre Anliegen aufmerksam machen. Und auch heuer machen sich wieder einige Bauern aus dem Mühlviertel auf ihren Traktoren auf den Weg in die Bundeshauptstadt.

Um rechtzeitig zu den Protesten am Donnerstag in Wien zu sein, fuhren die Vertreter aus Oberösterreich schon am Mittwoch los. Im Gepäck haben sie Säcke mit Milchpulver für einen symbolischen Milchsee, der zum Protestauftakt vor dem Haus der EU in Wien entstehen soll.

Anlass für die erneute Fahrt ist der Milchsee, der nach dem Ende der Milchquote entstanden ist und laut Meinung der IG Milch inzwischen zu Milchpulver getrocknet wurde, was zum Teil dramatischen Folgen auf Preise und entlegene Märkte habe. Bei dem Protest in Wien soll auch ein Milch-Manifest der IG-Milch präsentiert werden. Über dessen Inhalt wollte man im Vorfeld aber noch nichts verraten. Man kann aber davon ausgehen dass es darin um mehr Fairness gegenüber kleinen und extensiven Betrieben gehen wird. Textquelle: fotokerschi.at/ooe.orf.at

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe

Weitere Artikel von Oswald Schwarzl