Schwarzach: Zuggarnitur massiv verwüstet und nach in Autos eingebrochen

Slide background
Symbolbild
© txking, shutterstock.com
10 Aug 07:05 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 43-jähriger rumänischer Staatsangehöriger betrat in der Nacht zum 9.8.2020 am Bahnhof von Schwarzach/Pongau eine nicht versperrte Zuggarnitur der Deutschen Bahn und richtete dort großen Sachschaden an. Der Mann riss zwei Nothammer aus der Verankerung und schlug massiv gegen die Glastür zwischen Fahrgastraum und Steuerstand. Anschließend verließ der Mann den Bahnhof und verübte in Gemeindegebiet von Schwarzach 10 Einbrüche in PKWs, wobei er dabei mit den Nothammer die Scheiben einschlug und bei zwei Fahrzeugen mit einer Schere eine Schlossstich versuchte. Ein Fahrzeug versuchte der Mann kurz zu schließen und beschädigte es dabei ebenfalls schwer. Aus mehreren Fahrzeugen entwendete der Angezeigte Gegenstände.


Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnte der Mann ca. 3 Km vom Tatort entfernt angehalten werden und er führte dabei noch Diebesgut mit. Nach der Spurensicherung und der Vernehmung gestand der Mann die Tat. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg