Willkommenstag für Ferialpraktikanten des Landes Kärnten

Slide background
Amt d. Kärntner Landesregierung - Symbolbild
© LPD Kärnten
12 Aug 22:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Personalreferent LH Kaiser und Arbeitsmarktreferentin LHStv.in Schaunig begrüßten 28 Schülerinnen und Schüler bzw. 19 Studentinnen und Studenten im Konzerthaus – „Erstmals: „It’s my life Praktikum +“ mit Zertifikatsbestätigung und-Kursmodulen

Klagenfurt (LPD). Im Mozartsaal des Konzerthauses wurden heute, Mittwoch, im Rahmen des zweiten Willkommenstages die August-Ferialpraktikantinnen und –praktikanten im Landesdienst von Personalreferent LH Peter Kaiser und Arbeitsmarkt- und Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig begrüßt. Erstmalig gibt es für sie, insgesamt sind es heuer 108 Praktikantinnen und Praktikanten (Juli: 35 Schüler, 26 Studenten), (August: 28 Schüler, 19 Studenten), eine Sommerakademie unter dem Titel „It’s my life Praktikum+“ der Kärntner Verwaltungsakademie.

Der Landeshauptmann schilderte den Anwesenden seinen ersten Arbeitstag in der Buchhaltung des Amtes der Kärntner Landesregierung im Juni 1978. „Alles was ich danach in den acht Jahren erlebt und gelernt habe, kann ich heute noch verwenden“. Und augenzwinkernd fügte er hinzu: „Ich bin manchmal der Einzige, der unsere Finanzreferentin mit ihren Zahlen versteht“.

Mit dem Besuch der Sommerakademie will das Land seinen Praktikanten vermitteln, was die Aufgaben bzw. die Arbeit der Landesregierung, des Landtages aber auch der Abteilungen sind. Dass die Anforderungen an die Landesverwaltungsmitarbeiter in den letzten Jahren größer geworden sind, stellte Kaiser nicht in Abrede. „Die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger an die Landesverwaltung haben sich im Hinblick auf ein rasches, hilfsbereites, kompetentes und freundliches Service verändert“. Damit auch künftig, engagierte Mitarbeiter im Land tätig sind, gibt es Überlegungen ein neues Gehalts- und Besoldungsschema, mit höheren Einstiegsgehältern zu entwickeln.

Schaunig betonte, dass mit der Sommerakademie allen Praktikanten ein attraktives Programm geboten werden soll. „Sie schnuppern mit ihrem Praktikum erstmals in die Arbeitswelt hinein, bekommen erste Einblicke und Eindrücke der Landesverwaltung und sollen gleichzeitig erfahren, wofür das Land Kärnten steht“, sagte die Arbeitsmarktreferentin. Ebenso brach sie eine Lanze für den Landesdienst, der künftig innovative, kreative und engagierte Köpfe benötige.

Einig waren sich der Kaiser und Schaunig, dass man bei jeder Praktika-Tätigkeit für das Leben lerne. Kaiser absolvierte seine ersten Ferialpraktika in der GKK und beim Konsum. Schaunig in einem Cash und Carry Markt.

Die Idee zum „It`s my life Praktikum +“ hatten der Landeshauptmann und die Finanzreferentin. In seinem Rahmen werden einmal wöchentlich an einem halben Tag verschiedene Kursmodule zu relevanten Themen wie „Leichter Lernen“, „Talk about – Genuss, Rausch, Sucht“, „Fit im Kopf und im Alltag“, „Erste Hilfe- Leicht erlernen“, „Digital Detox - Wenn die Hölle Funkloch heißt“ oder „Sicherheit am Arbeitsplatz“, „Erfolg durch Umgangsformen“, bzw. „Berufsfelder in der Landesverwaltung“, mit Zertifikatsbestätigung allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeboten. Zudem gab es heute eine Führung durch das Regierungsviertel und einen Landtagsbesuch.

Verwaltungs-Akademie Direktor Heinz Ortner beschrieb das umfangreiche Arbeits- und Angebotsspektrum der Kärntner Verwaltungsakademie. Mit dem Sommerakademie-Programm wollen wir allen Ferialpraktikantinnen und -praktikanten einen Einblick in die Vielfalt und Bandbreite des Landesdienstes und in die Bildungsangebote der Verwaltungsakademie geben. Gleichzeitig wollen wir ihnen mit den Akademieangeboten auch etwas für ihre persönliche Zukunft mitgeben“, so Ortner. Der August-Turnus startet heute, Mittwoch,12. August und endet am 2. September.



Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg