Vorarlberg: Wallner - „Zukunftsprojekte für unsere Jugend kräftig unterstützen“

Slide background
Landeshauptmann Wallner
© Landespressestelle Vorarlberg
10 Aug 17:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Landesregierung unterstützt Caritas Lerncafés mit knapp 290.000 Euro

Bregenz (VLK) – Auf jüngsten Beschluss der Landesregierung wird für den Ausbau der Caritas Lerncafés eine Unterstützung in Höhe von 290.000 Euro freigegeben, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Bildungsreferentin Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink. „Ziel ist es, Vorarlberg zum chancenreichsten Lebensraum für Kinder und Jugendliche zu machen. Deshalb ist es von großer Bedeutung wichtige Schlüsselprojekte zu unterstützen“, so Wallner und Schöbi-Fink.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden Schülerinnen und Schüler, Familien sowie Lehrerinnen und Lehrer vor eine große Herausforderung gestellt. Homeschooling und „Distance-Learning“ haben vor allem die Familien getroffen, die schon zuvor das Angebot der Lerncafés in Anspruch genommen haben. „In den Caritas-Lerncafés wird den Kindern und Jugendlichen ein Raum geboten, in dem sie bei schulischen Lernanforderungen unterstützt werden“, erklärt der Landeshauptmann. Studien belegen zwischenzeitlich, dass die Schließung der Schulen und der daraus resultierenden Umstellungen auf Fernunterricht zu Hause die Ungleichheit in den Bildungschancen vergrößert. „Wir wollen allen Kindern gleiche Chancen vom frühen Alter bis zum Eintritt ins Berufsleben sichern“, bekräftigt Wallner.

Lerncafé-Netzwerk
Um die Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu unterstützen, besteht das gesamte Lerncafé-Netzwerk aus freiwilligen MitarbeiterInnen, den Eltern und den Schulen sowie anderen Sozialeinrichtungen, die in ständigem Austausch miteinander stehen. Die MitarbeiterInnen der Lerncafés unterstützen die Kinder und Jugendlichen bei Hausaufgaben Schularbeiten- und Prüfungsvorbereitungen sowie beim Lernen im Schulalltag. Zusätzlich werden Sozialkompetenzen vermittelt. „In den Caritas-Lerncafés wird wertvolle Bildungsarbeit für unsere junge Generation verrichtet. Deshalb ist es besonders wichtig, die Bemühungen der Mitarbeitenden hervorzuheben“, betont Schöbi-Fink.

Sieben Projekte
Mit der Einmalförderung des Landes soll die Überführung der bestehenden Lerncafé-Pilotstandorte Wolfurt, Bludenz, Feldkirch in den Regelbetrieb ermöglicht werden. Der Aufbau einer digitalen Lernhilfe wird unterstützt. Zusätzlich wird das Sommerprogramm der Lerncafé-Standorte von zwei auf drei Wochen erweitert. „Gerade diesen Sommer ist es wichtig, die Eltern und Kinder so zu unterstützen, dass sie das Schuljahr gut beginnen können“, unterstreicht der Landeshauptmann. Der gesamte Investitionsaufwand beläuft sich dabei auf rund 330.000 Euro. Mit den Landesbeiträgen werden insgesamt sieben Projekte der Caritas-Lerncafés unterstützt.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg