Brunn am Gebirge: Verletzte nach Unfall mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
20 Jän 19:40 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Eine 34-Jährige aus dem Bezirk Mödling lenkte am 20. Jänner 2020, gegen 10:50 Uhr, einen Pkw im Ortsgebiet von Brunn am Gebirge, aus Richtung Brunner Straße kommend auf der Wienerstraße in Richtung B12. Weiters befand sich ihre 2-jährige Tochter bei ihr im Fahrzeug.
Die Lenkerin übersetzte die Kreuzung Wienerstraße / Jakob-Fuchs-Gasse in gerader Richtung und dürfte eine 79-jährige Fußgängerin aus dem Bezirk Mödling auf dem dortigen Schutzweg zu spät wahrgenommen haben. Die 79-Jährige wurde am Schutzweg vom Pkw erfasst und kam am Rücken zum Liegen. Sie dürfte schwere Kopfverletzungen erlitten haben und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 in das SMZ-Ost geflogen. Der Alkotest mit der 34-jährigen Lenkerin verlief negativ.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg