Verkehrsunfälle mit Personenschäden im Tennengau und der Stadt Salzburg

Slide background
Symbolbild
© Nehris, shutterstock.com
10 Sep 05:10 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am späten Nachmittag des 9. September 2020 fuhr ein 29-jähriger Einheimischer mit einem Traktorgespann auf der Lammertal Bundesstraße (B 162) von Abtenau kommend in Richtung Lindenthal. Unmittelbar hinter ihm fuhr eine 46-jährige Oberösterreicherin mit ihrem Motorrad. Beide Fahrzeuge fuhren in langsamem Tempo. Bei Straßenkilometer 19,4 bog der Einheimische mit dem Traktor links in die Zufahrt eines Bauernhofes ab. Zeitgleich setzte die 46-Jährige zu einem Überholvorgang an. Als sie bemerkte, dass der Traktor abbog, leitete sie eine Notbremsung ein und kam mit dem Motorrad, noch vor einer Kollision mit dem Traktorgespann, zu Sturz. Dabei verletzte sich die Motorradlenkerin unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Bad Ischl gebracht. Beide Alkotests verliefen negativ. Am Motorrad entstand ein geringer Sachschaden, am Traktor entstand kein Sachschaden.

Am frühen Abend 9. September 2020 fuhr eine 79-jährige Salzburgerin mit ihrem Pkw auf der Berchtesgadner Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts zum Kreisverkehr, Kreuzung mit der Georg-Nikolaus-von-Nissen-Straße. Zur selben Zeit fuhr ein 41-jähriger Salzburger mit seinem Rennrad auf der Berchtesgadner Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts in den Kreisverkehr ein, um diesen in Richtung Georg-Nikolaus-von-Nissen-Straße wieder zu verlassen. Die 79-Jährige wurde laut ihren Angaben von der tiefstehenden Sonne geblendet und übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr den bereits im Kreisverkehr fahrenden Radfahrer. Dadurch kollidierten beide Fahrzeuge, wobei der 41-jährige zu Sturz kam und sich unbestimmten Grades verletzte. Nach der Erstversorgung wurde er in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Die 79-Jährige blieb unverletzt. Die Alkotests verliefen negativ.