Verkehrsübertretungen im Land Salzburg

Slide background
Polizei - Symbolbild
© Kzenon, shutterstock.com
01 Aug 15:57 2020 von Redaktion International Print This Article

Polizisten der Landesverkehrsabteilung Salzburg kontrollierten am Nachmittag des 31. Juli 2020, auf der Großglockner Landesstraße in Fusch und in Bruck an der Glocknerstraße vorwiegend Fahrzeuge, die wegen ihrer Lärmentwicklung auffielen.

Zwei Motorräder haben ihre zulässigen Werte deutlich überschritten. Die beiden Motorräder erreichten einen Wert von 118 und 119 dB(A). Das Motorrad eines 32-jährigen Pongauers war zudem entdrosselt, falsch zugelassen und der Seitenständer war defekt. Zudem hatte er einen nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Auspuffschalldämpfer montiert und aus diesem zusätzlich noch den schalldämpfenden Einsatz entfernt. Das Kennzeichen wurde noch an Ort und Stelle abgenommen.

Am Abend des 31.Juli 2020 konnte ein 57-jähriger Pinzgauer aus dem Verkehr gezogen werden. Im Zuge einer Verkehrskontrolle in Kaprun wurde ein Alkotests durchgeführt, welcher einen Wert von 0,84 Promille ergab. Dem Pinzgauer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

In der Nacht vom 31. Juli 2020 auf 01. August 2020 wurden von Polizisten in Pfarrwerfen auf der Salzachtalstraße (B159) Verkehrs- sowie Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei konnte ein Pongauer Probeführerscheinbesitzer mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h, bei erlaubten 70 km/h, gemessen und angehalten werden. Der Führerschein wurde dem 19-Jährigen an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und diesem die Weiterfahrt untersagt. In Folge konnten weitere Fahrzeuglenker mit einer Geschwindigkeit von 106/111 und 118 km/h gemessen werden.

Polizisten der Landesverkehrsabteilung Salzburg führte in der Nacht vom 31. Juli 2020 auf 01.August 2020 Geschwindigkeitsmessungen im Bezirk Tamsweg und in der Stadt Salzburg durch. Dabei wurden unter anderem ein Flachgauer Pkw-Lenker auf der B 99 bei Tweng mit 157 km/h, bei erlaubten 100 km/h, gemessen. Weiters wurde ein deutscher Pkw-Lenker auf der B95 in der Gemeinde Ramingstein mit 129 km/h, bei erlaubten 80 km/h, gemessen. Ein Salzburger Pkw-Lenker wurde im Stadtgebiet auf der Alpenstraße mit 135 km/h, bei erlaubten 50 km/h, gemessen.

Diese und alle weiteren beanstandeten Lenker werden den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: