Tisch-Vaporizer: Besser als tragbare Geräte?

Slide background
Foto: Fabrizio_65 / pixabay.com
14 Sep 21:15 2020 von Redaktion International Print This Article

Rauchen war gestern – im 21. Jahrhundert sind Vaporizer angesagt. Die elektrischen Verdampfer sehen nicht nur futuristisch aus, sondern versprechen auch erhebliche gesundheitliche Vorteile. Denn schließlich entstehen bei der Verbrennung von Tabak oder anderem Pflanzenmaterial eine ganze Reihe krebserregender Stoffe, die im Dampf nicht vorhanden sind. Vaporizer sind daher die Lifestyle-Accessoires einer neuen Generation, die bei allem Gesundheitsbewusstsein auf den Konsum von Genussmitteln nicht verzichten wollen. Am weitesten sind kleine tragbare Geräte verbreitet, die in jede Hosen- oder Handtasche passen. Echte Liebhaber investieren darüber hinaus oft noch in Tisch-Verdampfer, die zwar deutlich sperriger sind, dafür aber auch zahlreiche Zusatzfunktionen bieten. Wie Tisch-Vaporizer funktionieren und ob sie gegenüber den tragbaren Varianten Gesundheitsvorteile bieten, wird hier erklärt.

So funktionieren Tisch-Vaporizer

Im Grunde genommen funktionieren Tisch-Vaporizer genauso wie tragbare Geräte. In einer Kammer wird Pflanzenmaterial eingefüllt und anschließend auf Temperaturen zwischen 130° und 250 °C erhitzt. Der mögliche Temperaturbereich ist dabei oft deutlich größer als bei tragbaren Geräten. Mit einigen Geräten können sogar Temperaturen von mehr als 400 °C erzielt werden. Neben Tabak werden Vaporizer häufig auch für Cannabis oder für Kräuter wie Baldrian oder Zitronenmelisse genutzt. Dabei sind je nach Pflanze unterschiedliche Temperaturen nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Das liegt daran, dass Pflanzenverbindungen wie Nikotin, Terpene, Cannabinoide und ätherische Öle sich bei unterschiedlichen Temperaturen verflüchtigen. Außerdem können auch E-Liquids in Vaporizern verdampft werden.

Der Dampf wird anschließend über einen Aufsatz inhaliert. Dazu können Schläuche, aber auch Ballons oder sogar Wasserpfeifen-Aufsätze zum Einsatz kommen. Während tragbare Vaporizer immer mit einem Akku-betrieben werden, ist das bei Tisch-Vaporizern nicht immer der Fall. Besonders günstigere Modelle lassen sich oft nur mit einem Netzteil betreiben. Andere Modelle verfügen über einen Akku, der in der Regel länger hält als bei tragbaren Geräten.

Gesundheit und Sicherheit

Aufgrund der ähnlichen Funktionsweise sind Tisch-Vaporizer was gesundheitliche Aspekte angeht mit tragbaren Geräte vergleichbar. Grundsätzlich sind Verdampfer vermutlich deutlich weniger gesundheitsschädlich als das Rauchen von Zigaretten. Wasserpfeifen-Aufsätze für Tisch-Vaporizer verringern die Temperatur des Dampfes vor dem Einatmen und können auf diese Weise möglicherweise die Lungen und die Schleimhäute in Mund und Rachen schonen. Studien liegen hierzu allerdings bislang nicht vor.

Den größten Einfluss auf mögliche Gefahren des Dampfens dürfte letztendlich die Temperatureinstellung haben. Hier haben Tisch-Vaporizer tatsächlich einen Vorteil. Denn oft lassen sich bei diesen Geräten auch niedrige Temperaturen unter 180 °C einstellen. Außerdem sind kleinere Abstände für die Temperatureinstellung verfügbar, so dass je nach Pflanzenmaterial und gewünschtem Effekt die Temperatur genauer nach Bedarf gewählt werden kann. Je weniger Hitze zugeführt wird, desto geringer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich unerwünschte Nebenprodukte bilden.

Als Höchstgrenze für die meisten Kräuter gilt eine Temperatur von 230 °C, da in diesem Bereich das Überschreiten des Verbrennungspunktes immer wahrscheinlicher wird. Dann entsteht auch im Vaporizer Rauch mit all seinen bedenklichen und krebserregenden Nebenprodukten. Wie schnell der Rauchpunkt erreicht wird, ist stark vom Wassergehalt des Pflanzenmaterials abhängig. Je trockener es ist, desto eher beginnt es zu glühen. E-Liquids vertragen in der Regel etwas höhere Temperaturen von bis zu 250 °C.

Neben der Gesundheit gibt es übrigens noch einen weiteren Grund, die Temperaturen in Vaporizern möglichst niedrig zu halten: Viele empfindliche Pflanzenstoffe werden bei hohen Temperaturen zerstört, so dass möglicherweise Geschmack und Wirkung beeinträchtigt werden.




  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: