Simonhöhe: Skifahrer (9) bleibt nach Sprung bewusstlos liegen

Slide background
Skiunfall - Symbolbild
© suju, pixabay.com
28 Dez 16:35 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Am 28. Dezember 2018 gegen 13:15 Uhr stürzte ein 9-jähriger Schüler, deutscher Urlaubsgast, nach einem Sprung im Funpark des Skigebietes Simonhöhe, Bezirk Feldkirchen, mit seinen Alpinskiern und blieb bewusstlos im Schnee liegen.

Nach medizinischer Erstversorgung durch eine zufällig anwesende Ärztin musste er unbestimmten Grades verletzt mit dem Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen werden. Der 9-Jährige trug Helm und Rückprotektor.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp