Paldau: Schlecht ausgedämpfte Zigarette führt zu Brand - drei Personen verletzt

Slide background
Feuerwehr - Symbolbild
© pixabay.com
13 Apr 21:20 2020 von Redaktion International Print This Article

Vermutlich schlecht ausgedämpfte Zigarettenstummel führten Montagnachmittag, 13. April 2020, zu einem Brand. Bei den Löscharbeiten erlitten drei Personen leichte Rauchgasvergiftungen und mussten in das Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Der Brand dürfte kurz vor 14:00 Uhr am Balkon eines Mehrparteienhauses im Ortsteil Reith entstanden sein. Das Feuer hat bei einem Aschenbecher am Balkon seinen Ausgang genommen und wurde durch die Gaskartusche eines Grillers beschleunigt. Die zwei Mieter im Alter von 22 und 23 Jahren versuchten erfolglos, gemeinsam mit drei Nachbarn, den Brand mittels Handfeuerlöschern einzudämmen. Dabei zogen sich die drei Nachbarn, deren Identität noch nicht feststeht, leichte Rauchgasvergiftungen zu. Der Brand beschädigte Teile des Balkons, der Fassade und zog durch Rauchgasniederschläge den gesamten Innenbereich der Wohnung in Mitleidenschaft. Die Feuerwehren Berndorf, Rohr und Paldau rückten mit sechs Fahrzeugen und 45 Kräften aus und löschten das Feuer.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: