Kärnten: Rad-Marathon zu den Klimaschutz-Leuchttürmen des Landes

Slide background
Kärnten

07 Aug 15:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Projekt „passathon“ in Kärnten gestartet – Rad-Marathon führt an klimaschonenden Bauwerken entlang – LHStv.in Schaunig: geförderter Wohnbau verbindet Klimaschutz mit Wohnqualität – LR.in Schaar: energieeffizientes Bauen ist wichtiger Umwelt-Beitrag

Klagenfurt (LPD). Klimaaktiv-Gold-Bauten, Plusenergie- und Passivhäuser stellen die Leuchttürme für klimaschonendes Bauen und Sanierungen dar. Kärnten weist eine Vielzahl solcher Leuchttürme auf – von geförderten mehrgeschossigen Wohnbauten über sanierte Dorfschulen bis hin zu schicken Cafés. Über das Projekt „passathon“ werden diese Bauten per Fahrrad erkundet – und jeder kann mitmachen. LHStv.in Gaby Schaunig begrüßte die Initiatoren beim Tour-Auftakt an einem der „passathon“-Wegpunkte in Klagenfurt: dem ersten großvolumiger Passivhaus-Geschoßbau in Kärnten, errichtet vom Kärntner Siedlungswerk und finanziert über die Wohnbauförderung des Landes.

„Mit Neubauten nach höchsten Standards, thermisch-energetischen Sanierungen und Reconstructing-Projekten zeigen wir, dass klimafreundliches Bauen und leistbares Wohnen kein Widerspruch sind. Mit der Wohnbauförderung können wir beide Ziele erreichen“, sagte die Wohnbaureferentin. „Ich freue mich, dass der ‚passathon‘ in Kärnten so viele spannende Wegpunkte findet und gratuliere den Initiatoren zu diesem tollen Projekt“, so Schaunig.

Das Land Kärnten – Abteilung 8, Umwelt Energie und Naturschutz ist Partner des „passathon“. „Eine nachhaltige Raumplanung und eine gute Baukultur schützen das Klima, die Umwelt und die Kärntner Landschaft. Durch energieeffizientes Bauen wird ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz geleistet“, betont Energie- und Klimaschutzreferentin LR.in Sara Schaar.

Zwei „passathon“-Routen mit 30 klimafitten Bauwerken am Weg führen durch Kärnten, insgesamt gibt es österreichweit 16 Routen mit insgesamt 1.000 Kilometern Länge und 350 Wegpunkten. Corona-bedingt findet der Rad-Marathon heuer nicht als Massenveranstaltung statt, sondern kann individuell zwischen 5. August und 30. September absolviert werden. Alle Infos unter passathon.at.




Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg