Zell am See: Mann nach Rauferei festgenommen

Slide background
Foto: Polizei verletzt / Symbolbild
20 Okt 20:21 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Gegen 3.15 Uhr des 20. Oktober 2019 wurde telefonisch bei der Polizei in Zell am See angezeigt, dass es im Stadtgebiet zu einer Rauferei zwischen mehreren kommt. Die Polizisten konnten beim Eintreffen an der Örtlichkeit einen Mann mit einer blutenden Wunde am Kopf vorfinden. Dieser war gegenüber den Polizisten unkooperativ und erklärte, dass er keine Polizei brauche. Die Polizisten verständigten auf Grund seiner Verletzung die Rettung und forderten den Mann auf sich auszuweisen. Der Mann wurde zunehmend aggressiver gegenüber den Polizisten und wurde er nach mehrmaligem Abmahnen festgenommen und auf die Polizeidienststelle gebracht. Dort wurde der Mann von der Rettung erstversorgt, um anschließend in das Krankenhaus gefahren zu werden. Die Identität des Mannes konnte auf der Polizeidienststelle geklärt werden. Es handelt sich um einen 26-jährigen Türken. Auf der Polizeidienststelle wurde der 26-Jährige abermals zunehmend aggressiver und versuchte sich trotz angelegten Handfesseln loszureißen. Auch versuchte er die Beamten mit seinem Kopf und durch Fußtritte zu treffen. Dem 26-Jährigen wurden Fußfesseln angelegt und er konnte für die weitere medizinische Abklärung in das Krankenhaus Zell am See gebracht werden.

Ein 27-jähriger Polizist wurde durch den 26-Jährigen unbestimmten Grades verletzt. Der Türke wird auf freien Fuß bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg