Obertauern: Lokalgast rennt in Auto

Slide background
Rettungswagen - Symbolbild
© SG, regionews.at
12 Mär 08:43 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 11. März 2019, um 18:15 Uhr, ereignete sich auf der B99 im Ortsgebiet von Obertauern ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 58-jähriger Deutscher Staatsangehöriger betrat laut eigenen Angaben nach dem Apré Ski, ohne auf den Verkehr zu achten, die Fahrbahn und wurde von einem gerade vorbeifahrenden Taxi erfasst. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung und Ablenkversuchen war es der Taxilenkerin nicht mehr möglich eine Kollission mit dem Fußgänger zu verhindern. Der Fußgänger prallte mit dem Kopf auf die Motorhaube und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Da dieser jedoch noch seinen Skihelm trug, zog er sich durch den Aufprall auf die Motorhaube augenscheinlich nur leichte Verletzungen zu. Der durchgeführte Alkotest mit dem verletzten Fußgänger ergab einen Messwert von 1,02 Promille. Der bei der Taxilenkerin durchgeführte Alkotest verlief negativ. Der Verletzte wurde zur Untersuchung in das örtliche Ärztehaus verbracht.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg