Burgenland: Land und Burgenländischer Müllverband starten Mehrwegbecher-Förderaktion für Fußballvereine

Slide background
Land und Burgenländischer Müllverband starten Mehrwegbecher-Förderaktion für Fußballvereine 14.10.2019
16 Okt 14:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

 Umweltlandesrätin Eisenkopf: „Wollen mit der Aktion ein positives Image für Plastikvermeidung und Umweltbewusstsein schaffen.“

Jedes Jahr landen in Österreich 600 Millionen Einwegbecher im Müll. Um dem entgegenzuwirken, startet das Land Burgenland gemeinsam mit dem Burgenländischen Müllverband (BMV) eine Mehrwegbecher-Förderaktion für Fußballvereine. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Initiative „A sauberes Festl“ von Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf ins Leben gerufen. Vereinsfeste, die nach bestimmten Kriterien ausgerichtet waren, wurden ausgezeichnet und gefördert. „Nun möchten wir den nächsten Schritt machen und weitere Vereine und Veranstaltungen ansprechen. Deshalb habe ich mich gemeinsam mit dem Burgenländischen Müllverband entschieden, eine Förderschiene für burgenländische Fußballvereine aufzusetzen“, so Eisenkopf bei einer Pressekonferenz heute, Montag. Konkret sollen die Fußballvereine beim Umstieg von Einweg auf Mehrweg unterstützt werden, indem eine gemeinsame Ankaufaktion für Mehrwegbecher organisiert und diese Aktion auch finanziell mit einer Förderung von 50 Prozent der Kosten unterstützt wird. Die Becher mit dem Logo „Stell den Einwegbecher ins Abseits“ sind in zwei Größen zu 0,5 und 0,25 Liter verfügbar. Das Land und der Müllverband übernehmen jeweils ein Viertel des Kaufpreises. Der Verein hat dadurch nur noch die Hälfte der Kosten zu tragen, nämlich 0,25 bzw. 0,20 Euro pro Becher.

„Wir wollen mit der Aktion ein positives Image für Plastikvermeidung und Umweltbewusstsein schaffen“, sagte Eisenkopf und ergänzte: „Die Fußballvereine sind der perfekte Partner. Denn sie sind ein Paradebeispiel für das Ehrenamt und daher wichtige Multiplikatoren für den bewussten Umgang mit der Umwelt. Zudem sind die Obfrauen und Obmänner oder auch die Fußballer Vorbilder für unsere Jugend. Das wollen wir nutzen, um natürlich auch die junge Generation für einen bewussten Umgang mit Umwelt und Natur zu sensibilisieren.“ Weiters sei bei der Vielzahl der Fußballspiele, Trainings oder Feste der Bedarf da. Außerdem sei es gerade Fußballvereinen oft aus sicherheitspolizeilichen und veranstaltungstechnischen Vorschriften nicht möglich, einfach auf Glas umzusteigen.

In den nächsten Tagen werden die Vereine vom Müllverband angeschrieben und über die Umweltaktion informiert. Die Bestellung der Becher hat bis Montag, 4. November 2019, mittels eines dem Schreiben angeschlossenen Bestellschein zu erfolgen. „Die Becher werden im Jänner bei der angegebenen Lieferadresse angeliefert und stehen somit rechtzeitig zum Start der Frühjahrssaison allen Vereinen zur Verfügung“, sagte Josef Korpitsch, Obmann-Stellvertreter des BMV.

„Der Burgenländische Müllverband hofft, mit dieser Aktion einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Mehrweggebinden zu leisten. Mehrweg vermeidet Abfälle, schont Ressourcen und belastet die Umwelt in geringerem Ausmaß“, so Michael Lampel, Obmann des BMV.

Dragan Kunkic, der Obmann des FC Großhöflein, begrüßt die Förderaktion: „Wir als Fußballverein wissen, welche Massen an Bechern bei jedem Meisterschaftsspiel zusammenkommen. Mehrwegbecher sind aber immer auch eine Kostenfrage, daher sind wir sehr dankbar für diese Förderaktion seitens des Landes.“




Quelle: Land Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg