Hall in Tirol: LKW-Radmuttern gelockert

Slide background
Geplatzter Reifen - Symbolbild
© shnomoe, pixabay.com
04 Jän 18:18 2022 von Redaktion Salzburg Print This Article

Unbekannte Täter sind verdächtig in der Zeit zwischen 3. Jänner 2022, 15:00 Uhr und 4. Jänner 2022, 06:30 Uhr bei einem, an einer Laderampe der Firma Eisendle in der Schlöglstraße in Hall in Tirol abgestellten Lkw, die Radmuttern an beiden Zwillingsräder an der Hinterachse gelockert zu haben. Im Zuge einer Lebensmittellieferung am 4. Jänner 2022 löste sich daraufhin im Ortsgebiet von Königsleiten/Salzburg der äußere, rechte Zwillingsreifen und der innere Reifen platzte in Folge auf. Der Lkw-Lenker konnte das Fahrzeug unbeschadet anhalten. Bei der Bergung wurde anschließend festgestellt, dass auch die Bolzen am linken Zwillingsreifen gelockert waren. Durch den Vorfall entstand am Lkw ein Schaden im 5-stelligen Eurobereich. Ansonsten wurden keine Personen verletzt oder Sachen beschädigt. Personen, welche zur angeführten Zeit im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden ersucht sich bei der Polizeiinspektion Hall in Tirol zu melden.


Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als: