Salzburg: Künstlerische Projekte für den Lungau gesucht

Slide background
Festival Supergau im Flachgau Im Bild die Installation mit Strohballen in Hof bei Salzburg Im Bild Tina Heine und Landeshauptmannstellvertreter Heinrich Schellhorn
Foto: Land Salzburg / Franz Neumayr
24 Jän 17:00 2022 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ausschreibung für das Festival Supergau 2023

(LK) Alle zwei Jahre wird ein Bezirk im Land Salzburg zum Supergau. Der Flachgau machte 2021 den Anfang als Betätigungsfeld für sichtbare künstlerische Aktionen im öffentlichen Raum abseits der großen Städte. „Im kommenden Jahr ist der ganze Lungau ‚Supergau‘. 1.020 Quadratkilometer stehen für Kunst im Außenraum zur Verfügung. 200.000 Euro sind für Projekte für Arbeiten sind budgetiert“, macht Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn auf den eben angelaufenen „Open Call“ aufmerksam.

Wald und Wiesen, Berge, Häuser, Asphalt und Beton - alle diese Landschaftsformen und weitere können zur Bühne werden, zum künstlerischen Aktionsfeld. „Supergau ist ein Festival, das ausschließlich im Außenraum stattfindet“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn zur Initiative des Landes. Dieser Open Call markiert den Beginn vom Supergau, der in das im zehntägigen Festival Ende Mai 2023 mündet.

Zeit für Austausch

„Wir laden Künstler und Künstlerinnen aus aller Welt ein, sich für das Festival Zeit zu nehmen und ermöglichen daher Aufenthalte, um vor Ort zu arbeiten, zu forschen und in den Austausch zu kommen. Der gesamte Entstehungsprozess, die Entwicklung einer Dramaturgie und die gemeinsame inhaltliche Erarbeitung mit den Beteiligten ist Bestandteil des Festivals“, so Supergau-Intendantin Tina Heine.

Bewerben bis 10. April möglich

Die Bewerbung ist offen für Einzelpersonen, Gruppen oder Ensembles in jeder Phase ihrer Karriere