Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Slide background
Niederösterreich

19 Aug 06:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Von „Two Ladies from Vienna“ am Semmering bis zum Hugo Wolf Quartett in Pöggstall

Mit Liedern von Friedrich Holländer, Kurt Weill, Ralph Benatzky, Hermann Leopoldi, George Gershwin und Franz Schubert gestaltet Andrea Eckert, begleitet von Tommy Hojsa und Otmar Klein, morgen, Mittwoch, 19. August, im Rahmen des „Kultur.Sommers.Semmering“ im Südbahnhotel am Semmering eine Hommage an Lotte Lenya und Greta Keller; „Lotte & Greta - Two Ladies from Vienna“ startet um 19.30 Uhr. Am Donnerstag, 20. August, beklagen die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, der Kabarettist Alfred Dorfer und der Pianist und Festivalintendant Florian Krumpöck ab 19.30 Uhr in einer Mischung aus Kabarett und Liederabend den „Tod eines Pudels“. Wiederholt wird das Programm mit Liedern quer durch die Musikgeschichte und Anekdoten aus den Künstlergarderoben am Freitag, 21. August, ab 15.30 Uhr. Am Sonntag, 23. August, befinden sich dann Angelika Kirchschlager und Florian Krumpöck gemeinsam mit Maria Happel „Auf den Spuren von Bertolt Brecht und Kurt Weill“; Beginn ist um 15.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02664/200 25, e-mail [email protected] und www.kultursommer-semmering.at.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 19. August, setzt das Musikfestival „Allegro Vivo“ sein Programm in der Stiftsbibliothek von Altenburg fort, wo Artists in Residence unter dem Motto „Hingebungsvoll“ ab 19.30 Uhr u. a. das Sextett in C-Dur von Ernö von Dohnányi anstimmen. „Jugendliche Inspiration“ (am Donnerstag, 20. August) und „Die Nacht der jungen Meister“ (am Freitag, 21. August) nennen sich die nächsten beiden Akademiekonzerte jeweils ab 19.30 Uhr im Arkadenhof des Kunsthauses Horn, ehe hier am Samstag, 22. August, ab 20.30 Uhr das Benjamin Schmid Jazz Quartett ein „Tribute to Didier“ spielt, bei dem neben der Musik von Didier Lockwood auch Werke von Django Reinhardt, Fritz Kreisler, Cole Porter, Friedrich Gulda u. a. zu hören sein werden. Nähere Informationen und Karten unter 02982/43 19, e-mail [email protected] und www.allegro-vivo.at.

Im LiteraturSalon von Schloss Wartholz in Reichenau an der Rax spielt Robert Lehrbaumer morgen, Mittwoch, 19. August, einige der bekanntesten Klavierwerke Ludwig van Beethovens wie die „Mondscheinsonate", die „Sonate pathètique", „Die Wut über den verlorenen Groschen“ und „Für Elise“. Dixie Land Jazz mit Evergreens wie „Undecided“, „Down in New Orleans“, „Puttin‘ on the Ritz“, „Basin Street Blues“ etc. bringt das Quintett Nut Jazz Five rund um Walter Kortan dann am Samstag, 22. August, zu Gehör. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02666/522 89 undhttps://schloss-wartholz.at/literatursalon/sommersalon-wartholz.

„Die Orgel geigt auf“ heißt es am Donnerstag, 20. August, wenn Renate Sperger an der Orgel und Martin Reining an der Violine mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Béla Bartok u. a. ab 20 Uhr den diesjährigen „Mödlinger Orgelsommer“ in der Pfarrkirche St. Othmar in Mödling fortsetzen. Nähere Informationen und Karten beim Infoservice Mödling unter 02236/400-125 bzw. www.othmar.at/musik/orgelsommer.

Am Donnerstag, 20. August, spielen auch Daniel Muck (Kontrabass) und Christoph Rohrböck (Saxophon) unter dem Motto „Jazz & Wine“ ab 20 Uhr vor dem Schlosskeller in Staatz (bei Schlechtwetter in den „Kultakomben“) Jazz-Ohrwürmer und Evergreens. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Staatz unter 02524/22 12-13, e-mail [email protected] und www.staatz.at.

Das Grafenegg Festival setzt sein Programm am Donnerstag, 20. August, mit einem Opernabend von Piotr Beczala fort, bei dem der Tenor und das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Sascha Goetzel Kompositionen von Gioachino Rossini, Pietro Mascagni, Umberto Giordano, Giuseppe Verdi, Ruggero Leoncavallo, Gustav Mahler, Antonín Dvo?ák und Piotr Iljitsch Tschaikowski präsentieren. Am Freitag, 21. August, bringen die Sopranistin Camilla Nylund und das ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter Marin Alsop Samuel Barbers „Knoxville, Summer of 1915“ op. 24 und Robert Schumanns Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 („Rheinische“) im Arrangement von Gustav Mahler zu Gehör. Am Samstag, 22. August, spielt das ORF Radio-Symphonieorchester Wien dann gemeinsam mit Julian Rachlin an der Violine Felix Mendelssohn Bartholdys Konzert für Violine und Orchester e-moll op. 64 und Ludwig van Beethoven Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92, ehe Rudolf Buchbinder & Friends am Sonntag, 23. August, mit den Klavierquintetten Es-Dur op. 44 von Robert Schumann und A-Dur op. 81 von Antonín Dvo?ák das zweite Festivalwochenende beschließen. Beginn im Wolkenturm ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 01/586 83 83, e-mail [email protected] und www.grafenegg.com.

Im Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya sind am Donnerstag, 20. August, ab 19 Uhr Opus and Friends, darunter Boris Bukowski und LEMO, zu hören. Am Samstag, 22. August, beginnt zudem um 18.45 Uhr „Die Lange Nacht des Austropop“ mit Grenzenlos, Wir 4 und Austrotop. Nähere Informationen und Karten beim Filmhof Wein4tel unter 0664/506 69 49, e-mail [email protected] und www.filmhof.at.

„Jazz im Hof“ in St. Pölten bringt am Donnerstag, 20. August, Philipp Catherine und Kevin Seddiki bzw. das Dobrek Quintett, am Freitag, 21. August, das Louis Sclavis Quartet mit „Characters on a Wall" und Jon Sass mit „The Call for Justice“ sowie am Samstag, 22. August, Andreas Schaerer und Luciano Biondini mit „La Scintilla nell‘ Ombra“ bzw. Gavino Murgia, Nguyên Lê und Mino Cinelu mit „Dream Weavers“ in den Barockgarten des Stadtmuseums (bei Schlechtwetter in den Freiraum); Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten bei Ö-Ticket unter 01/96 0 96 und www.oeticket.com; nähere Informationen beim Magistrat St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail [email protected] und www.st-poelten.gv.at.

Am Donnerstag, 20., und Freitag, 21. August, erklingt jeweils ab 19 Uhr im Kurpark von Baden wieder bei freiem Eintritt „Hollywood in Baden": Die Hollywood Jazz Combo und die Sopranistin Arabella Fenyves bringen dabei neben Filmmusik aus den 1940er- und -50er-Jahren auch Kompositionen für Fernsehserien wie „Downton Abbey" oder „Hotel Sacher" zu Gehör. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-520 und e-mail [email protected]

Am Freitag, 21. August, sorgt das Kollegium Kalksburg ab 20 Uhr im Alten Depot in Mistelbach für musikalische Weinseligkeit. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/39 55, e-mail [email protected] und www.erste-geige.at.

Ebenfalls am Freitag, 21. August, setzt der diesjährige „Neulengbacher Kultursommer“ im Innenhof des Gerichtsgebäudes sein Programm mit Tschelsie & Julia fort, die sich ab 20 Uhr mit ihrem Musikkabarett als „Waschechte Weiber“ vorstellen. Nähere Informationen und Karten beim Infobüro Neulengbach unter 02772/55 297, e-mail [email protected] und www.neulengbach.gv.at.

„Verboten schön… verlockend wild“ nennt Albin Paulus sein Soloprogramm, mit dem am Freitag, 21. August, die Sommerkonzerte im Stift Melk fortgesetzt werden. Ab 19 Uhr sind dabei im Kolomanisaal mit Maultrommel, Dudelsack und Gesang Volksmusik aus Quellen des 18. Jahrhunderts sowie Eigenkompositionen zu hören. Am Samstag, 22. August, folgt ab 19 Uhr im Kolomanisaal „Appassionata“ mit Werken von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert u. a. in einer Interpretation von Jacqueline Roschek (Violine) und Ines Schüttengruber (Klavier/Orgel). Sonntag, der 23. August, der letzte Tag der Sommerkonzerte, startet mit der Matinée „All of Us“ im Kolomanisaal, wo Moritz Ebert (Violoncello) und Johannes Meyerhöfer (Klavier) ab 11 Uhr mit Werken von Ludwig van Beethoven, César Franck, Nikolai Kapustin, Gaspar Cassadó u. a. einen Sonntagsausflug durch Klassik, Jazz und Improvisation unternehmen. Letzter Programmpunkt ist dann ab 20 Uhr in der Stiftskirche der Abend „Barocker Glanz“ mit Johannes Zeinler, der an der Orgel Musik von Nicolas de Grigny, Francisco Correa de Arauxo, Johann Sebastian Bach u. a. intoniert. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail [email protected] und www.stiftmelk.at.

Im Rahmen der musikalisch-literarischen Payerbacher Sommerfrische „Wiedererwachen“ erklärt Guido Mayer am Freitag, 21. August, in Hermannswörth in Prein und am Samstag, 22. August, im Payerbacher Hof im Payerbach Ludwig van Beethovens Große Fuge op. 133 und Arnold Schönbergs „Verklärte Nacht" op. 4; Beginn für das Gesprächskonzert „Beethoven-Schönberg" ist jeweils um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02666/524 23, e-mail [email protected] und www.payerbach.at.

Die „babü” in Wolkersdorf veranstaltet an diesem Wochenende im Schlossgraben vor dem Schloss Wolkersdorf wieder eine dreitägige „babüspace“-Reihe: Jeweils ab 20 Uhr sind dabei am Freitag, 21. August, Soul-, Pop- und Rhythm&Blues-Songs aus dem Repertoire von Stella Jones, am Samstag, 22. August, Der Nino aus Wien und am Sonntag, 23. August, Thomas Maurer mit seinem Kabarettprogramm „Woswasi" zu hören bzw. sehen. Nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/43 04, e-mail [email protected] und www.babue.com.

Am Samstag, 22. August, gestaltet ein musikalisch-literarisches Quartett ab 21 Uhr in der Töpperkapelle Neubruck eine Spezialausgabe der „Musikalischen Kostbarkeiten“: Unter dem Motto „Paradiesische Klänge in Wort und Musik“ musizieren Herbert Schlöglhofer (Orgel) und Judith McGregor (Bratsche), während Stadtpfarrer Karl Hasengst und Marianne Schragl Psalmen und Literatur vortragen. Nähere Informationen bei der Eisenstraße Niederösterreich unter 07482/204 40, e-mail [email protected] und www.eisenstrasse.info.

Im Rahmen von „Wein im Schlosspark“ im Park von Schloss Haindorf ist am Samstag, 22. August, ab 20 Uhr u. a. das Duo Vesselsky / Kühn mit Livemusik zu hören. Nähere Informationen beim Kulturbüro Langenlois unter 02734/34 50, e-mail [email protected] und www.kulturlangenlois.at.

Am Samstag, 22. August, gibt es auch auf dem Vorplatz der Römertherme Baden ein weiteres Badener „Jazzfrühstück“, bei dem diesmal das Joschi Schneeberger Gipsy Swingtet featuring Patrizia Ferrara zu hören sein wird. Beginn ist um 10.30 Uhr (nur bei Schönwetter); Eintritt: freie Spende. Reservierungen unter 0664/562 91 08; nähere Informationen unter www.projazz.at.

Ebenfalls am Samstag, 22. August, bringen Maya Hakvoort und Missy May ab 18 und 19.30 Uhr beim „Reichenauer Kultursommer“ im Seminar-Park-Hotel Hirschwang ihre „Frauenpower“ auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten bei der Ticket-Hotline 05/71 71-21800 und www.seminarparkhotel.at/kultursommer2020.

Auf der Donaubühne in Tulln treten am Samstag, 22. August, ab 20 Uhr Nathan Trent sowie ab ca. 21 Uhr Thorsteinn Einarsson auf. Der Eintritt ist frei; Zählkarten u. a. im Ticketshop Gute Unterhaltung unter 02272/689 09; nähere Informationen unter www.donaubuehne.at.

Am Sonntag, 23. August, findet ab 16 Uhr in der Villa Strecker in Baden das letzte diesjährige Sommerkonzert statt, bei dem Solisten der Bühne Baden und der Volksoper Wien, begleitet von Manfred Schiebel bzw. Pavel Singer am Klavier, Melodien Heinrich Streckers von „Drunt’ in der Lobau" bis „Ja, ja, der Wein ist gut" erklingen lassen. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00-630 und e-mail [email protected]

Im Schloss Heiligenkreuz-Gutenbrunn steht im Rahmen des „Ost-West Musikfestes“ am Sonntag, 23. August, ab 11 Uhr neben Ludwig van Beethoven auch Niccolò Paganini im Mittelpunkt: Gernot Winischhofer (Violine) und Gregor Urban (Klavier) bringen dabei neben den drei berühmtesten Sonaten Beethovens - der „Frühlingssonate" op. 24, der „Kreutzersonate" op. 47 und der „Erzherzogsonate" op. 96 – auch Paganinis Sonate e-moll und die Capricen Nr. 1 und 24 zur Aufführung. Karten unter 0699/81 18 09 95 und e-mail [email protected]; nähere Informationen unter www.ostwestmusikfest.at.

Schließlich spielt das Hugo Wolf Quartett am Sonntag, 23. August, ab 18 Uhr im Arkadenhof von Schloss Pöggstall mit Werken von Joseph Haydn, Anton Webern und Ludwig van Beethoven „Kammermusik bei Kerzenlicht“. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Pöggstall unter 02758/23 83 bzw. www.kulturtage-schlosspoeggstall.at.


Quelle: Land Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: