Salzburg: Komfortabel pendeln vom und zum Bahnhof Schwarzach-St. Veit

Slide background
Park-and-Ride-Plätze am Bahnhof Schwarzach-St. Veit ausgebaut, im Bild: Bgm. Hannes Rainer (Goldegg), Landesrat Stefan Schnöll, Bgm. Andreas Haitzer (Schwarzach) und Friedrich Mihatsch (ÖBB) 12.08.2020
Foto: ÖBB/Bettina Zitz-Maasa
14 Aug 07:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Park-and-Ride-Plätze ausgebaut und rund 100 neue Abstellplätze für Zweiräder / Weiterer Schritt zu nachhaltiger und umweltfreundlicher Mobilität

(HP) Bahnreisenden aus dem Pongau stehen beim Bahnhof Schwarzach-St. Veit ab sofort 184 Parkplätze zur Verfügung. Hinzu kommen zusätzlich vier neue für mobilitätseingeschränkte Menschen sowie vier E-Parkplätze. Für das schnelle Ein- und Austeigen stehen vier Kiss-and-Ride-Parkplätze zur Verfügung. Und auch die Bike-and-Ride-Anlage wurde erweitert.

Die S-Bahn-Linie 3 der ÖBB ist ein Erfolgsmodell in Salzburg, das zeigt sich an den stetig steigenden Fahrgastzahlen. „In den vergangenen Jahren konnten wir bereits einige neue Park-and-Ride-Projekte gemeinsam mit den ÖBB umsetzen. Ich freue mich, dass nun auch in Schwarzach diese modernisiert wurde und damit wesentlich mehr Stellplätze für die Pendlerinnen und Pendler zur Verfügung stehen. Durch die Attraktivierung wird der Umstieg vom Auto auf die Bahn noch einfacher und wesentlicher bequemer“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

1,5 Millionen Euro investiert

Die ÖBB-Immobilienmanagement GmbH stellte das Projekt gemeinsam mit Unterstützung des Landes Salzburg und den Marktgemeinden Schwarzach im Pongau und Goldegg erfolgreich fertig. Insgesamt wurden rund 1,5 Millionen Euro in den Modernisierungsschub investiert. Die ÖBB tragen dabei 50 Prozent der Kosten, je 25 Prozent werden vom Land Salzburg und den beiden Gemeinden getragen.

Einfacher Umstieg auf die Bahn

Neben der deutlichen Erhöhung der Anzahl der Park-and-Ride-Plätze wurden auch die Stellplätze für einspurige Fahrzeuge wesentlich erweitert. Anstelle von bisher 32 Fahrradabstellplätzen stehen jetzt 16 überdachte Abstellmöglichkeiten für Mofas- und Motorräder sowie 88 für Fahrräder zur Verfügung. Zusätzlich gibt es eine Servicebox mit Werkzeugen und Pressluft für die schnelle Fahrradreparatur. Und es kommen noch drei Taxistandplätze sowie acht Busparkplätze hinzu.


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg