Jänner-Programm im Kino im Kesselhaus in Krems

Slide background
Niederösterreich

01 Jän 17:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Filmschwerpunkte zu wichtigen gesellschaftlichen Themen

Nachdem sich das Kino im Kesselhaus am Campus Krems bereits im Dezember an den Aktionstagen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen beteiligt hat, gibt es im Jänner nochmals einen Schwerpunkt mit aktuellen Filmen, die diese Thematik aufgreifen: In der Doku „Una Primavera“ begleitet die Filmemacherin Valentina Primavera am 22. Jänner ihre eigene Mutter, die nach 40 Ehejahren endgültig genug von Schlägen, Beleidigungen und Demütigungen hat. Das „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ von Céline Sciamma thematisiert ab 3. Jänner Zwangsverheiratung. Auch „Der Taucher“ von Günter Schwaiger (ab 1. Jänner) und „The Kindness of Strangers“ von Lone Scherfig (ab 9. Jänner) beleuchten häusliche Gewalt aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen, wie Angehörige und auch Fremde unterstützend wirken können.

Weitere wichtige gesellschaftlichE Themen werden in der Reihe „Dokumente“ aufgegriffen: In „Mind the Gap“ geht Robert Schabus ab 21. Jänner der Krise der europäischen Demokratien auf den Grund und ist dazu am ersten Tag auch für ein Filmgespräch zu Gast im Kino im Kesselhaus. In „Human Nature: Die CRISPR Revolution“ spürt Adam Bolt ab 8. Jänner mit der Gentechnik einer der größten technischen Revolutionen des 21. Jahrhunderts nach.

Ergänzt wird das Jänner-Spielfilmprogramm mit den beiden neuen österreichischen Produktionen „Gipsy Queen“ (ab 10. Jänner) sowie „Glück gehabt“ (ab 15. Jänner), „Pavarotti“ (ab 17. Jänner), „Motherless Brooklyn“ (ab 22. Jänner), „Latte Igel und der magische Wasserstein“ (ab 4. Jänner) etc.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Kino im Kesselhaus unter 02732/90 80 00 und www.kinoimkesselhaus.at.


Quelle: Land Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg