Kärnten: Ironman 2020 findet nicht statt

Slide background
Kärnten

12 Aug 09:00 2020 von Redaktion International Print This Article

Sportreferent LH Kaiser: Absage ist bedauerlich - Gesundheit der Athleten und der Bevölkerung hat über allen zu stehen

Klagenfurt (LPD). Die Veranstalter des Ironman Austria 2020 gaben heute, Dienstag, bekannt, dass der am 20.September vorgesehene Bewerb in Klagenfurt aufgrund der weltweiten COVID19-Pandemie und nach Gesprächen mit den lokalen Behörden doch nicht über die Bühne gehen wird.

Zur Absage bzw. Verschiebung auf das nächste Jahr nahm auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser Stellung. „Seine Absage ist natürlich mehrfach bedauerlich. Nicht nur, dass das Land Kärnten mit den vielen dazugehörigen Medienberichten wichtige positive internationale Berichterstattung und Werbung verliert. Auch die ausbleibenden Sportler, ihre Familien und Begleiter bescheren auch der Wirtschaft eine erhebliche Lücke“, betonte Kaiser.

Besonders leid tue es ihm als ehemaliger aktiver, fünfacher Ironman-Finisher auch für das Ironman-Organisationsteam, das alles probiert habe, um die Veranstaltung unter Einhaltung aller notwendigen Auflagen durchführen zu können. „Letztlich aber hat aber die Gesundheit sowohl der Athleten als auch der Bevölkerung über allem zu stehen. Auch wenn die heurige Absage schmerzlich ist, umso mehr freuen wir, freut sich Kärnten über ein spektakuläres Comeback hoffentlich 2021“, so der Landeshauptmann.

Seitens der Veranstalter wurde auch mitgeteilt, dass alle angemeldeten Athleten ein E-Mail und weitere Informationen erhalten haben. Der Ironman im Jahr 2021 soll am 4. Juli stattfinden.



Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: