Innsbruck: Innsbrucker Eiszauber ist voller Erfolg

Slide background
In Igls kann man sich bis voraussichtlich 27. Februar am Eis austoben.
Foto: W. Giuliani
18 Jän 19:00 2022 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bisher mehr als 20.000 BesucherInnen auf dem Eis

Eislaufen als Sport an der frischen Luft ist besonders in Zeiten von Corona eine wichtige und sichtlich beliebte Abwechslung und sportliche Betätigung für Innsbrucks Bevölkerung. „Schon mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher haben seit der Eröffnung am 2. Dezember einen unseren vier städtischen Kunsteislaufplätze besucht – und alle, die auf dem Olympia-Außeneisring eislaufen, sind hierbei noch nicht mitgerechnet. Das Präventionskonzept funktioniert. Und der Spaßfaktor ist groß, wie ich als direkte Anrainerin von einem der Eislaufplätze schon öfters beobachten konnte“, freut sich Sportstadträtin Mag.a Elisabeth Mayr über den großen Zuspruch von klein bis groß.

Zugang mit Ninja-Pass

Den Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (geimpft/genesen) müssen BesucherInnen erst ab dem vollendeten zwölften Lebensjahr erbringen. Für Kinder und Jugendliche von 13 bis 15 Jahren gilt auch der sogenannte „Ninja-Pass“ als Testnachweis für die jeweils aktuelle Woche, unabhängig von der Gültigkeitsdauer der einzelnen Teiltestungen. Das bedeutet, dass ein unter der Woche komplettierter Ninja-Pass auch am darauffolgenden Wochenende als 2G-Nachweis dient.



Quelle: Stadt Innsbruck