Fulpmes: Im Hochseilgarten 8 Meter abgestürzt

Slide background
Foto: Hochseilgarte / pixabay / Symbolbild
31 Jul 07:17 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 30.07.2020 hielt sich eine 60-jährige Österreicherin mit einem Bekannten in einem Hochseilgarten in 6166 Fulpmes auf.
Gegen 16:13 Uhr absolvierte sie dabei eine Übung und hängte die Sicherungsgeräte, laut Angaben einer Auskunftsperson, fälschlicher Weise in eine nicht dafür vorgesehene Reepschnur ein. Als sie sich daraufhin in den Klettergurt setzte riss die Reepschnur und sie stürzte ca 8 Meter zu Boden. Dabei zog sie sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.
Sie wurde von Mitarbeitern des Roten Kreuz Fulpmes erstversorgt und zur weiteren Abklärung in die Klinik nach Innsbruck gebracht.
Die Frau besuchte seit einigen Jahren des Öfteren den Hochseilgarten und wurde vor dem Start von einem "Guide" in der Handhabung des Equipments unterwiesen.




Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg