Großsteinbach: Lagerhalle eines Bauernhofes in Brand - Feuerwehren mit insgesamt 130 Personen und 23 Fahrzeugen im Einsatz

Slide background
Foto: Feuerwehr Blaulicht / Symbolbild
17 Okt 09:13 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Montagabend, 16. Oktober 2017, geriet eine Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Anwesens in Brand. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Gegen 19.15 Uhr entdeckten der 41-jährige Miteigentümer des Anwesens und dessen 42-jähriger Bruder den Brand in der Lagerhalle im Bereich des Hackschnitzellagers. Während der 42-Jährige unverzüglich die Einsatzkräfte verständigte, versuchte der 41-Jährige den Brand mittels eines Feuerlöschers unter Kontrolle zu bringen. Der 69-jährige Vater des Brüderpaares kam nach kurzer Zeit auch zum Vorfallort und half seinen Söhnen bei den Löscharbeiten. Als die Flammen auf den Dachstuhl der Lagerhalle übergriffen, begannen die drei Personen sämtliche Fahrzeuge aus den Garagen und von den Abstellplätzen zu entfernen. Dabei stürzte der 69-Jährige zu Boden und verletzte sich unbestimmten Grades. Das Rote Kreuz führte die Erstversorgung am Vorfallort durch und lieferte den Verletzten in das Landeskrankenhaus Hartberg ein. Den eingesetzten Feuerwehren gelang es den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf die gesamte Lagerhalle zu verhindern. Beim Einsatz waren zwölf Freiwillige Feuerwehren mit insgesamt 130 Personen und 23 Fahrzeugen eingesetzt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp