Bruck an der Mur,: Geschäftszentrum unter Wasser gesetzt

Slide background
Foto: FF Bruck-Stadt
Slide background
Foto: FF Bruck-Stadt
15 Nov 10:15 2021 von Redaktion Salzburg Print This Article

Unbekannte Täter setzten in der Nacht zum Montag, 15. November 2021, das Erdgeschoss eines Geschäftszentrums unter Wasser. Es dürfte enormer Sachschaden entstanden sein.

Die unbekannten Täter verschlossen in der Zeit zwischen 22:00 und 04:15 Uhr bei mehreren Wachbecken in den Sanitärbereichen eines Geschäftszentrums die Abläufe und drehten das Wasser auf. In der Folge flossen rund 3.000 Liter Wasser aus und überschwemmten das Erdgeschoss auf eine Fläche von rund 800 Quadratmetern. Die Einrichtungen mehrerer Geschäftslokale wurden dadurch erheblich beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Mur konnte binnen drei Stunden den größten Teil des ausgetretenen Wassers absaugen. Die genaue Schadenssumme kann derzeit nicht beurteilt werden.

Update der Feuerwehr:

Montag, 15.11.2021 - In den frühen Morgenstunden wurde die FF Bruck-Stadt zu Auspumparbeiten ins City Center in der Brucker Roseggerstraße gerufen.

Noch unbekannte Täter waren ins Gebäude eingebrochen, hatten die Wasserhähne in den Toiletten aufgedreht und die Abflüsse verstopft. Das gesamte Erdgeschoss, in dem das Bistro Aktiv und das PIUS Verkaufslokal untergebracht sind, wurde so mehrere Zentimeter hoch überflutet. Das Wasser tropfte weiters bis in die zweite untere Etage hinunter.

Die Brucker Wehr war mit zwei Fahrzeugen und vier Mann vor Ort. Das Wasser wurde abgesaugt und die Räumlichkeiten wieder trocken gelegt. Der genaue Sachschaden aufgrund dieses Vandalenaktes muss erst erhoben werden. Die Po