Kärnten: Gailtal-Klinik unter neuer medizinischer Leitung

Slide background
Amt d. Kärntner Landesregierung - Symbolbild
© LPD Kärnten
26 Jän 10:00 2022 von Redaktion Salzburg Print This Article

LHStv.in Prettner, KABEG-Vorstand Gabriel: Mit Primaria Christina Hohenwarter steht erstmals in der Geschichte der Gailtal-Klinik eine Frau dem Krankenhaus als Medizinische Direktorin vor

Klagenfurt (LPD). Prim.a Dr.in Christina Hohenwarter schreibt „Geschichte“: Mit der 45-jährigen Ärztin wurde erstmals eine Frau zur Medizinischen Direktorin der Gailtal-Klinik bestellt. Angetreten hat sie die neue Funktion mit 1. Jänner, gestern, Montag, erfolgte der offizielle Antrittsbesuch. Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner und KABEG-Vorstand Arnold Gabriel gratulierten der engagierten Medizinerin, die in ihrer Funktion in große Fußstapfen tritt. Ihr Vorgänger, Prim. Dr. Manfred Freimüller, der seine Pension angetreten hat, war es ja, der seit den 1980er-Jahren die Gailtal-Klinik maßgeblich als Zentrum neurologischer Rehabilitation etabliert hat.

Christina Hohenwarter ist seit dem Jahr 2000 in der KABEG tätig. Damals absolvierte sie ihren Turnus im Klinikum Klagenfurt. Schon fünf Jahre später, 2005, wechselte sie als Assistenzärztin in die Klinik nach Hermagor. Zwischen 2007 und 2011 absolvierte Hohenwarter eine Zusatzausbildung in der Christian-Doppler-Klinik in Salzburg und kehrte schließlich in die Gailtal-Klinik zurück, wo sie bis zu ihrer Bestellung als Medizinische Direktorin als Oberärztin tätig gewesen ist.

„Die Gailtal-Klinik in Hermagor ist mit Christina Hohenwarter in guten Händen: Ihre fachliche und soziale Kompetenz zeichnen sie ebenso aus wie ihre Leidenschaft für den Beruf und ihre Teamfähigkeit“, sind Prettner und Gabriel überzeugt. Die Gailtal-Klinik verfügt über 152 Reha-Betten auf fünf Stationen. 250 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl der Patienten.




Quelle: Land