Europäisches Forum Alpbach fährt elektrisch – SMATRICS als Mobilitätspartner

Slide background
Europäisches Forum Alpbach fährt elektrisch – SMATRICS als Mobilitätspartner
Foto: SMATRICS / A. Pungovschi
29 Aug 10:00 2020 von OTS Print This Article

Umweltfreundlicher E-Shuttleservice für internationale SprecherInnen

Wien/Alpbach (OTS) - Von 23. August bis 03. September ist im Dorf der Denker zu sehen, wie nachhaltige Mobilität funktionieren kann. SMATRICS ist auch heuer Mobilitätspartner des Europäischen Forums Alpbach und sorgt damit zum sechsten Mal für einen umweltfreundlichen und emissionsarmen Shuttlebetrieb. Die Shuttleflotte aus rein elektrischen Modellen und Plug-In-Hybridfahrzeugen wird im EFA/SMATRICS-Branding für den Transfer von Sprecherinnen und Sprechern eingesetzt. Und besteht dabei aus vollelektrischen Autos und Plug-In-Hybriden der Marken Jaguar und Mercedes-Benz.

HYBRIDES FORUM ALPBACH 2020

Die Eindämmung des Coronavirus fordert Österreich und fast die ganze Welt enorm und bedarf besonderer Maßnahmen, die auch das Forum Alpbach betreffen. Das Forum findet deshalb heuer zum ersten Mail in einer hybriden Variante statt, wobei nur eingeladene Personen (Sprecher, Kooperationspartner, Medienvertreter, etc.) direkt vor Ort in Alpbach anwesend sein werden. Der überwiegende Teil der TeilnehmerInnen kann online via Konferenztool beim Forum mit dabei sein. Dementsprechend fällt die Shuttleflotte dieses Jahr auch etwas kleiner aus. Trotz alledem setzt das Forum Alpbach auch heuer auf SMATRICS als Mobilitätspartner und verringert damit weiter den ökologischen Fußabdruck.

„Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit mit dem Europäischen Forum Alpbach auch im Jahr 2020 weiter besteht“, sagt SMATRICS Geschäftsführer Dr. Michael-Viktor Fischer. „Was mit einem einzigen E-Auto als Ausstellungsstück begann, ist mittlerweile zu einem großen Projekt herangewachsen.“

Die nachhaltige Shuttleflotte besteht dabei aus vollelektrischen Autos und Plug-In-Hybriden der Marken Mercedes & Jaguar. Somit werden die Speaker während des Forums sauber und leise von A nach B gebracht.

„Mit unserer Shuttleflotte in Alpbach wollen wir auch immer neue Modelle herzeigen, deren Reichweiten kontinuierlich steigen – auch die Preise werden immer konkurrenzfähiger. Wir hoffen, damit wieder den einen oder anderen mit der E-Begeisterung anzustecken und viele E-Mobilitätsfans zu gewinnen“, so Fischer abschließend.

ELEKTROMOBILITÄT: CHANCE FÜR UNTERNEHMEN

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind heute gesellschaftlich von zentraler Bedeutung – und diese Priorität ändert sich auch durch die Corona-Pandemie nicht. Allgemeines Nachhaltigkeitsdenken und der Wunsch nach einem „grünen Wiederaufbau“ der Wirtschaft sind präsenter als je zuvor. Elektromobilität nimmt hier eine wichtige Rolle ein. Mit zahlreichen Förderpaketen unterstützt und forciert die österreichische Bundesregierung zum Beispiel den Kauf von Elektrofahrzeugen oder auch die Errichtung von elektrischer Ladeinfrastruktur. Unternehmen, die jetzt in Elektromobilität investieren, erhalten also staatliche finanzielle Unterstützung.

Unternehmen und Einrichtungen, die auf Elektromobilität setzen, beweisen nicht nur, dass sie sich am Puls der Zeit bewegen, sondern zeigen auch, dass sie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung durchaus bewusst sind. Außerdem profitieren Mitarbeiter- und Kundenbindung, wenn Sie Ihren Standort mit E-Ladestationen attraktiver machen. Durch das neue, zukunftsrelevante Geschäftsfeld lassen sich – sofern Ihre Ladepunkte öffentlich zugänglich sind – auch zusätzliche Einnahmen generieren.

Über SMATRICS

SMATRICS ist führender Anbieter von Dienstleistungen rund um das Thema Elektromobilität. Neben einem österreichweiten Hochleistungs-Ladenetz mit Stationen rund alle 60km bietet SMATRICS maßgeschneiderte Ladelösungen für Unternehmen, deren Mitarbeiter, Kunden und Gäste. Von der Beratung über Installation und Betrieb der Infrastruktur bis hin zu individuellen Verrechnungsmodellen bietet SMATRICS alle Leistungen aus einer Hand.



Quelle: OTS



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: