Erstes Sommer Radcamp für Kinder in Wien gestartet.

Slide background
Besuch Kinderradcamp
Foto: PID/Christian Fürthner
Slide background
Besuch Kinderradcamp
Foto: PID/Christian Fürthner
Slide background
Besuch Kinderradcamp
Foto: PID/Christian Fürthner
13 Aug 21:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Eine Woche voller Radfahren und Spaß: Am Montag, 10. August startete das Sommer-Radcamp der Mobilitätsagentur Wien. Am Ende des Camps tritt jedes Kind zur freiwilligen Radfahrprüfung an.

Vizebürgermeisterin und Klimaschutzstadträtin Birgit Hebein: „Wir wollen den Kindern die Kompetenzen geben, sich gesund und selbstbewusst mit dem Fahrrad in der Stadt zu bewegen. Dazu gehört auch, gut und sicher Radfahren zu können. Das erlernen sie hier spielerisch beim Radcamp und werden wunderbar auf die Fahrradprüfung vorbereitet. So bekommen sie eine Freude am Radfahren, auch für später.

„Häufig werden die Kinder im Schulunterricht auf die Radfahrprüfung vorbereitet. Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs war das heuer leider nur eingeschränkt möglich,“ erklärt Martin Blum, Radverkehrsbeauftragter und Geschäftsführer der Mobilitätsagentur Wien. Auf die hohe Nachfrage nach Kinder-Radkursen in Wien wurde reagiert. Die Mobilitätsagentur Wien bietet daher heuer erstmals auch ein Angebot für die Sommerferien an. „Wir bieten Kindern die Möglichkeit das Radfahren zu üben und sich auf die Radfahrprüfung vorzubereiten. Im Juni gab es bereits kostenlose Radfahrkurse für Kinder und jetzt im August ein Sommer-Radcamp, welches intensiv auf die Radfahrprüfung vorbereit“, so Martin Blum.

Sommer Radcamp für Kinder

Beim Sommer-Radcamp werden die Kinder innerhalb einer Woche gezielt auf die freiwillige Radfahrprüfung vorbereitet: Gemeinsam mit zertifizierten Radfahrtrainerinnen und -trainern von Schulterblick üben die Kinder die für das Radfahren erforderlichen Fertigkeiten. Sie sammeln Erfahrungen beim Radfahren im Straßenverkehr und wiederholen wichtige Inhalte für den theoretischen und praktischen Teil der Prüfung.

So lernen die Kids beispielsweise welche Verkehrszeichen, Bodenmarkierungen und Vorrangregeln es gibt. Sie beschäftigen sich auch mit Helm und Fahrradausstattung. Damit es nicht bei trockener Theorie bleibt gibt es gemeinsam mit FahrradmechanikerInnen Rad-Checks, Radparcours zum Üben und gemeinsame Radausfahrten auf Wiens Radwegen. Der Spaß kommt dabei sicher auch nicht zu kurz.

Das Camp findet in Kooperation mit Polizei und ÖAMTC im Rahmen des Feriencamps ferien4kids.at im Stadion Center statt. Weitere Details finden Sie unter: https://www.diestadtunddu.at/sommerradcamp/

Mobilitäts-Bildungsprogramm für Volksschulen und Radfahrkurse

Um Kindern Sicherheit und Kompetenzen beim und die Freude am Radfahren zu geben bietet die Mobilitätsagentur seit dem Jahr 2014 schulische und außerschulische Radfahrkurse an. Etwa 9.880 Kinder haben bisher teilgenommen.

Seit Ende letzten Jahres gibt es das Programm zur Mobilitätsbildung „Die Stadt & Du“. Dieses vermittelt Volksschulkindern, wie schön es ist, sich aktiv, sicher und klimaschonend durch die Stadt zu bewegen. Das kostenlose Angebot für Volksschulen umfasst pädagogisches Material zu den Themen Schulweg, Grätzl entdecken und Radfahren. Das Mobilitätsbildungsprogramm „Die Stadt & Du“ unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen mit Unterrichtsmaterialien und spannenden Kursangeboten.


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg