Pöllau: Drei Autos in Unfall verwickelt

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
13 Aug 17:50 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Mittwochnachmittag, 12. August 2020, verursachte ein 24-jähriger PKW-Lenker beim Abbiegen einen Verkehrsunfall bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Eine Person wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 14:00 Uhr lenkte ein 24-Jähriger Wiener seinen PKW auf der Landesstraße 406 von Hartberg kommend in Richtung Pöllau bei Hartberg. Auf Höhe der Zufahrt zu den Winzendorfer Teichen bog er nach links in die nördliche Zufahrt ein. Dabei dürfte er einen entgegenkommenden 21-jährigen PKW-Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld übersehen haben. Der 21-Jährige versuchte eine Kollision zu vermeiden und verriss seinen PKW nach links, stieß jedoch mit der rechten vorderen Fahrzeugseite gegen das rechte Heck des vom 24-Jährigen gelenkten PKW. Der PKW wurde in der Folge auf die Gegenfahrbahn abgelenkt. Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld fuhr in diesem Moment mit seinem PKW ebenfalls in Richtung Pöllau bei Hartberg und kollidierte frontal mit dem PKW des 24-Jährigen. Der 36-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins Landeskrankenhaus Graz geflogen. Sowohl der 21-Jährige als auch der 24-Jährige wurden nicht verletzt.
Die Landesstraße 406 war für die Dauer der Unfallerhebungen und der Fahrzeugbergung für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Pöllau war mit fünf Fahrzeugen und 35 Man im Einsatz.



Quelle: LPD Steiermark