Lustenau: Dornbirn: Mord mittels Messer an Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft

Slide background
Foto:
06 Feb 17:10 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 6.2.2019, gegen 15.15 Uhr attackierte ein 34-jähriger in Lustenau wohnhafter Mann in der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn einen Mitarbeiter mit einem Messer. Die Verletzungen waren tödlich. Der Täter flüchtete und konnte um 15.45 Uhr von einer Polizeistreife im Bereich des Kulturhauses in Dornbirn festgenommen werden.

Update der Polizei:

Beim Verdächtigen handelt es sich um einen arbeitslosen 34-jährigen türkischen Staatsangehörigen. Er wurde 1985 in Vorarlberg geboren und beging hier zahlreiche kriminelle Delikte. Ende 2009 wurde ein rechtskräftiges Aufenthaltsverbot gegen ihn erlassen, aufgrund dessen er 2010 das Bundesgebiet verließ. Heuer kam er illegal nach Österreich zurück und stellte am 7. 1. 2019 einen Asylantrag.
Der Beschuldigte ist derzeit beim Landeskriminalamt in Haft, das auch die weiteren Ermittlungen gemeinsam mit der Polizeiinspektion Dornbirn führen wird.

Nach der Messerattacke betreute das KIT Team die Bediensteten der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn vor Ort.

Weitere Informationen werden morgen im Laufe des Tages bekanntgegeben.


Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg