Cooling in Wien: EURO-Brunnen suchen einen neuen Namen!

Slide background
Cooling in Wien: EURO-Brunnen suchen einen neuen Namen!
Foto: Wiener Wasser/Zinner
Slide background
Cooling in Wien: EURO-Brunnen suchen einen neuen Namen!
Foto: Wiener Wasser/Zinner
06 Aug 16:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Top-Angebote zum Cooling auf der neuen App „cooles Wien“

Großer Beliebtheit erfreuen sich die anlässlich der Fußball-EM 2008 in Wien erstmals installierten 3 m großen mobilen Trinkbrunnen. Sie wurden damals in Fußballjargon kurz „EURO-Brunnen“ genannt und verfügen auch über eine angenehme Sprühnebelfunktion zum Erfrischen an heißen Sommertagen. „Wir haben die Anzahl der mobilen Trinkbrunnen heuer im Rahmen der großen cooling-Offensive auf 50 verdoppelt“, so Umweltstadträtin Ulli Sima. Nun sucht die MA 31 - Wiener Wasser einen neuen Namen für die sowohl bei WienerInnen als auch bei TouristInnen beliebten Brunnen. Eine Namensuche hat sich schon im letzten Jahr bewährt, als die MA 31 die mittlerweile legendären „Sommerspritzer“ erfunden hat – also Nebelduschen auf Wasserhydranten, von denen es heuer übrigens 100 in der ganzen Stadt gibt.

Folgende Namen für die ehemaligen EURO-Brunnen schlägt die MA 31 vor:

Geh & Trinkbrunnen Brunnhilde Wiener Hüsn Wiener Blech Glucksbringer

Auf https://sommer.wien.gv.at/site/trinkbrunnen-voting kann bis 17. August 12 Uhr abgestimmt werden.

Größte cooling-Offensive der Stadt Wien

Die Stadt Wien hat angesichts der zunehmenden Hitzetage heuer die größte cooling-Offensive der Geschichte gestartet. Das Angebot ist enorm:

175 Nebelduschen und „Sommerspritzer“ auf den Wasserhydranten: das sind 3 m hohe Hydranten-Aufsätze mit 34 feinen Wasserdüsen. Sprühschläuche auf heißen Plätzen wie dem Schwarzenbergplatz 7 Wasserspielplätze 94 Spielplätze mit Wasserspielmöglichkeiten wie Bodenfontänen und Wasserspielen Wasservorhang am KarlsPLATSCH zum Durchlaufen und Kühlen Trinkbrunnen 55 Monumental- und Denkmalbrunnen sind nicht nur schön anzuschauen, sondern kühlen auch ihre Umgebung angenehm ab. Und die 50 mobilen, 3 m hohen Trinkbrunnen inklusive Nebelduschen – für die nun ein neuer Name gesucht wird. Neue App: Cooles Wien

Übersichtlich zusammengefasst sind all die cooling-Angebote inklusive 1000 Parks, der Badestrände inklusive CopaBeach und vieles mehr auf der neuen App „Cooles Wien“, die es kostenlos in den App-Stores für Android und iOS gibt. Alle Infos zu den cooling-Angeboten der Stadt und den perfekten Sommer in Wien finden sich auch auf www.wien.gv.at/umwelt/cooleswien/



Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg