Casinos Austria - Neuer Vorstand?

Slide background
Foto: Casino / Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de / Symbolbild
27 Apr 14:02 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Das Chaos um die Führung der Casinos Austria geht in die nächste Runde: der mittlerweile stark angezählte Generaldirektor Alexander Labak hat mitgeteilt seinen auslaufenden Vertrag für Ende 2019 nicht mehr zu verlängern und damit nicht weiterhin als Chef der Casinos Austria zu Verfügung zu stehen. Damit steht den Casinos Austria wohl eine harte Suche nach einem geeigneten neuen Generaldirektor bevor. Denn ab 2020 muss es eine neue Führung für die Casinos Austria geben. Nach der Mitteilung des scheidenden Generaldirektor Labak, hat sich das Unternehmen sofort auf die Suche nach einem geeigneten Kandidaten gemacht. Die Suche startet laut Unternehmensangaben „unverzüglich“. Dies verwundert nicht. Denn der Casino Austria Chef steht schon länger in der Kritik, so dass nach seiner Meldung zu seinem Amtsaustritt Ende 2019 Gerüchte um eine vorzeitige Ablöse immer hartnäckiger werden. Dabei hatte Labak erst kürzlich selbst für großes Aufsehen gesorgt, als er mit einem dreiseitigen offenen Brief Missstände der Casinos offenlegte.
Als aussichtsreiche Kandidaten für den Posten des Generaldirektors der Casinos Austria kommen Bettina Glatz-Kremsner und Dietmar Hoscher in Frage. Bis diese Frage geklärt ist, möchte der amtierende Generaldirektor Labak weiterhin aktiv die Entwicklung der Unternehmensgruppe vorantreiben. Fakt ist, dass mit einem neuen Generaldirektor auch neue Ideen kommen müssen, um gegen den wachsenden Onlinemarkt anzukämpfen. Denn der Casinomarkt im Internet wächst und wächst, so dass landbasierten Casinos die Besucher ausbleiben. Mit dem neuen Generaldirektor soll auch ein Plan entworfen werden wie man gegen den wachsenden Onlinemarkt vorgeht. Hierfür ist eine neue Werbelinie geplant, die das Spielen in den Casinos Austria mit einem frischen, aber zugleich traditionellen Image aufpolieren soll.
Wir haben die Entwicklung der Casinos Austria im Vergleich mit dem wachsenden Onlinemarkt der Casinoanbieter verglichen. So erhalten Sie im Folgenden einen Überblick über die Chancen des Casinos Austria mit Blick auf die Konkurrenz aus dem World Wide Web.

Spielangebot im Internet wird immer besser

Das Spielangebot im Internet wird immer ausgefeilter. Kompetente Software-Entwickler haben es möglich gemacht das Casino-Flair über das Internet bis in heimische Wohnzimmer zu transportieren. So ziehen es heutzutage immer mehr Casino-Fans vor ein gemütliches Spiel an einem der Live-Tische für Poker, Roulette und Black Jack zu spielen, als eine Spielbank oder ein Casino in der Nähe aufzusuchen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: im gemütlichen Schlabber-Outfit lässt sich mit einer Echtgeld-Einzahlung um den ganz großen Jackpot spielen.
Die Einzahlungsoptionen werden dabei für die Spieler in einem Online Casino möglichst einfach gehalten. Eine Einzahlung per PayPal Kreditkarte ist denkbar einfach, auch Klarna erlaubt die Einzahlung bei Casinos. Spieler können also innerhalb von wenigen Minuten in den Genuss von Echtgeld-Casino Spielen kommen.

Echtes Casino-Ambiente vs. unkomplizierten Spaß vom heimischen Sofa

Ein landbasiertes Casino kann natürlich mit einer einzigartigen Spielatmosphäre überzeugen. Das Spielen an Live-Tischen in noblen Casinos und Spielbanken ist für Besucher nach wie vor ein besonderes Event, so dass die klassischen Spielbanken in Österreich auch weiterhin auf Besucherzahlen auf konstant gutem Niveau hoffen können. Das Spielangebot im Internet muss sich allerdings nicht vor den Spielbanken in Österreich verstecken. Mittlerweile gibt es im Live-Bereich der Online Casino ein sehr beachtliches Angebot verschiedener Casinospiele.

Neue Werbelinie soll für mehr Besucher in den Casinos Austria sorgen

Eine neue Werbelinie soll der neuen Besetzung des Generaldirektor der Casinos Austria einhergehen. Dabei soll vor allem das Casino in Wien noch attraktiver für eine Casino-Reise ausländischer Besucher gemacht werden. Besucher aus der Schweiz und Deutschland sollen angelockt werden und die Umsatzzahlen aus den vergangenen Jahren bestätigen. Hierfür ist ein aufwendiges Marketing notwendig, welches mit der Neubesetzung des Generaldirektors der Casinos Austria starten wird. Bis dahin gilt es die Ressourcen innerhalb des Unternehmens zu bündeln und mit neuer Kraft ab 2020 den Casinomarkt in Österreich zu erobern.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp