Hohenems: Busfahrer übersah Fußgängerin am Schutzweg

Slide background
Zebrastreifen - Symbolbild
© SG, regionews.at
20 Nov 20:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 20.11.2019 um 14.38 Uhr fuhr ein 32jähriger Landbuslenker der Linie 23 (Fahrtrichtung Dornbirn) vom Busplatz Bahnhof Hohenems zur ampelgeregelten Kreuzung mit der Angelika-Kauffmann-Straße und musste zunächst wegen des Rotlichts anhalten. Als die Ampel auf Grün umschaltete, bog der Buslenker nach links in die Angelika-Kauffmann-Straße ein. Dabei übersah er eine 72jährige Fußgängerin, die gerade den dortigen Schutzweg -die Fußgängerampel war ebenfalls auf Grün geschaltet- überquerte. Aus Sicht des Buslenkers kam die Fußgängerin von rechts. Diese wurde in Folge vom Bus im vorderen rechten Bereich der Windschutzscheibe erfasst, zu Boden gestoßen und am Kopf und im Rumpfbereich schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch Rettung und Notarzt an der Unfallstelle wurde sie in das Landeskrankenhaus Hohenems eingeliefert, wo sie stationär aufgenommen wurde. Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme ca. eine Stunde gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Vor Ort waren die Feuerwehr Hohenems, die Rettung, der Notarzt und Einsatzkräfte der Polizei mit insgesamt neun Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften. Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam psychologisch betreut.



Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg