Enns: Bulgarischer betrunkener Geisterfahrer versuchte zu entkommen

Slide background
Symbolbild
© visualpower, shutterstock.com
11 Okt 09:37 2020 von Redaktion International Print This Article

Am 10. Oktober 2020 kurz vor Mitternacht gingen mehrere Notrufe bei der Landesleitzentrale ein, wonach ein Geisterfahrer auf der Westautobahn auf der Richtungsfahrbahn Wien entgegen der Fahrtrichtung unterwegs sei. Einer Verkehrsstreife, die zufällig in unmittelbarer Nähe war, gelang es den Lenker auf Höhe Enns auf dem dritten Fahrstreifen zum Anhalten zu zwingen. Glücklicherweise war das Verkehrsaufkommen zu diesem Zeitpunkt gering und es kam zu keinen Kollisionen. Die Streife forderte den Mann auf, sein Fahrzeug zu wenden und ihnen bis zur nächsten Ausfahrt zu folgen. Ersterem kam der Mann, es handelte sich um einen 52-jährigen Bulgaren, auch nach. Den Polizisten folgte er aber nicht, sondern fuhr am rechten Fahrstreifen und teilweise am Pannenstreifen Richtung Wien weiter. Mit Hilfe des Traffic Manager der ASFINAG gelang es schließlich, den Mann am Parkplatz Enns Süd anzuhalten. Er wies eindeutige Alkoholsymptome auf. Der Alkotest bestätigte den Verdacht mit einem Wert von 1,52 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Steyr und der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt.



Quelle: LPD Oberösterreich