Oberösterreich: Betrugsversuch - Kriminelle versenden derzeit massenweise Phishing-SMS und E-Mails

Slide background
Betrugsversuch: Kriminelle versenden derzeit massenweise Phishing-SMS und E-Mails
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Beispiel eines solchen Phishing-E-Mails.
Foto: Matthias Lauber
11 Dez 17:30 2021 von Lauber Matthias Print This Article

ÖSTERREICH. Lockdownbedingt bestellen derzeit viele Menschen ihre Weihnachtsgeschenke im Internet. Diese Situation nutzen aktuell auch vermehrt Kriminelle aus. Massenweise werden derzeit Phishing-SMS und E-Mails versendet. Aktuell tauchen auch wieder vermehrt E-Mails auf, bei der auf den ersten Blick davon ausgegangen werden könnte, dass sie tatsächlich von der Post stammen würden, was aber nicht stimmt. In den E-Mails oder SMS wird meist hingewiesen, dass noch eine "Liefergebühr" fällig sei. Der Link verweist dann aber auf eine andere Webseite, wo die eigegebenen Daten abgefangen und dann missbräuchlich weiterverwendet werden. "Trotz umfassender Maßnahmen wird die Post in Einzelfällen leider auch als Absender solcher E-Mails missbraucht. Vorsicht! Auch andere Unternehmen sind von Phishing betroffen", so die Österreichische Post AG.


Quelle: www.laumat.at