Banküberfall in Linz-Dornach-Auhof - Fahndung

Slide background
Banküberfall in Linz-Dornach-Auhof
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
05 Dez 11:30 2019 von Lauber Matthias Print This Article

LINZ. Ein bislang unbekannter Täter hat Donnerstagvormittag in Linz-Dornach-Auhof eine Filiale einer Bank überfallen. Der Täter hat den Bankangestellte bedroht und erbeutete unter anderem ein Alarmpaket, welches wenig später auslöste. "Ein bislang unbekannter Mann betrat am 05. Dezember 2019 gegen 09:15 Uhr eine Bankfiliale in Linz-Dornach-Auhof. Der Täter bedrohte einen Bankangestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte Geld. Der Angestellte musste den Tresor öffnen und sich auf den Boden legen. Kurze Zeit danach verließ der Unbekannte die Filiale und flüchtete Richtung Universität. In unmittelbarer Nähe des Tatortes wurde das Alarmpaket gefunden und sichergestellt. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief bislang negativ," berichtet die Polizei. Die Polizei stand bei einer Alarmfahndung im Großeinsatz.

Täterbeschreibung: - Mann, ca. 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, bekleidet mit einer roten Haube (beim Verlassen der Filiale nahm der Mann die rote Haube runter und trug darunter eine schwarze Haube), dunkelblauer Jeans, dunklen Jacke und grünen Handschuhen. Das Gesicht war mit einem dunklen Tuch verhüllt.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung an das Landeskriminalamt Oberösterreich unter der Telefonnummer +43(0)59133 403333 oder an jede andere Polizeidienststelle. "Im Zusammenhang mit dem bewaffneten Bankraub auf eine Bankfiliale in Linz-Auhof hat die geschädigte Bank eine Auslobung von € 5.000,- für Hinweise, die zur Ausforschung bzw. der Festnahme des Täters führen, zur Verfügung gestellt," gibt die Polizei am 10. Dezember 2019 nachträglich bekannt.


Update der Polizei:

Ein bislang unbekannter Mann betrat am 5. Dezember 2019 gegen 9:15 Uhr eine Bankfiliale in Linz-Dornach. Der Täter bedrohte einen Bankangestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte Geld. Der Angestellte musste den Tresor öffnen und sich auf den Boden legen. Kurze Zeit danach verließ der Unbekannte die Filiale und flüchtete Richtung Universität. In unmittelbarer Nähe des Tatortes wurde das Alarmpaket gefunden und sichergestellt. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief bislang negativ.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, bekleidet mit einer roten Haube (beim Verlassen der Filiale nahm der Mann die rote Haube runter und trug darunter eine schwarze Haube), dunkelblauer Jeans, dunklen Jacke und grünen Handschuhen. Das Gesicht war mit einem dunklen Tuch verhüllt.

Hinweise aus der Bevölkerung bitte an das Landeskriminalamt OÖ unter 059133/40-3333 oder an jede andere Polizeidienststelle.



Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: