Wien: Auffindung einer Handgranate

Slide background
Foto: Granate / Symbolbild
20 Okt 10:06 2021 von Redaktion Salzburg Print This Article

19.10.2021, 16:55 Uhr / 2., Bereich Untere Augartenstraße:

Eine Frau verhielt sich völlig richtig und verständigte den Polizeinotruf, nachdem sie in der Wohnung ihres verstorbenen Vaters einen Revolver sowie eine Handgranate vorfand. Ein sprengstoffkundiges Organ (SKO) stellte fest, dass es sich um eine Handgranate aus dem Jugoslawienkrieg handelte. Durch einen Beamten des Entschärfungsdienstes wurde die Granate sichergestellt und abtransportiert.
Für die Dauer des Einsatzes kam es zu Verkehrssperren im Bereich der Unteren Augartenstraße und der Schiffamtsgasse.
Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionstipps:
• Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.
• Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112.
• Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht bewegt oder manipuliert werden.


Quelle: LPD Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: