Niederösterreich: 4,31 Millionen Menschen mit Online-Angebot von „Natur im Garten“ erreicht

Slide background
Hochbeet - Symbolbild
© Counselling, pixabay.com
07 Aug 13:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

LR Eichtinger: Massiver Zuwachs von bis zu 500 Prozent bei Webinaren

Die Corona-Krise, insbesondere die Zeit von 13. März bis 4. Mai, hat die Menschen vor eine besondere Herausforderung gestellt. Umso mehr verbrachten die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mehr Zeit in der Natur oder in ihrem „grünen Wohnzimmer“. „Wir alle haben unsere sozialen Kontakte drastisch reduziert. Die Menschen haben sich verstärkt auf die Natur besonnen“, so Landesrat Martin Eichtinger. „,Natur im Garten‘ hat in dieser Zeit für die Menschen ein informatives Angebot geschaffen. Bei den Webinaren verzeichneten wir Steigerungen von über 500 Prozent, am ,Natur im Garten‘-Telefon gab es um 20 Prozent mehr Anfragen und auf den Social-Media-Kanälen hatten wir eine Reichweite von 4,31 Millionen Personen und konnten unsere Follower beinahe verdoppeln“, nennt Eichtinger die Highlights.

Die Sehnsucht nach der Natur zeigt sich deutlich bei der Nutzung des Online-Angebots von „Natur im Garten“. Mittels Blog, täglichen Webinaren, auf der Website oder auf den Social-Media-Kanälen lieferte „Natur im Garten“ das Gartenwissen bequem in die Wohnzimmer des Landes. 19.143 Blog Aufrufe, 208.266 Visits auf der Website, über 4 Millionen Reichweite auf Facebook und Instagram, 11.118 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Webinaren für fortgeschrittene Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner, dazu viele Anfragen via Telefon oder per Mail am „Natur im Garten“-Telefon. „Die Menschen haben sich intensiver mit der Natur in ihrer unmittelbaren Umgebung befasst. Deshalb ruft ‚Natur im Garten‘ zu einem Fotowettbewerb auf. Dabei können Nützlinge im Garten fotografiert und die Schnappschüsse bis 31. August an [email protected] gemailt werden. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält ein ‚Natur im Garten‘-Package im Wert von 500 Euro“, so Eichtinger.



Quelle: Land Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg