Wien: 20. Bezirk: Buch und Diskussion „Die Biedermenschen“

Slide background
Wien

28 Sep 17:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Der Verein „Aktionsradius Wien“ (20., Gaußplatz 11) stellt am Mittwoch, 30. September, ab 19.30 Uhr, in Kooperation mit dem Verlagshaus „Promedia“ ein neues Buch vor. Dieses Werk von Karl Kollmann (Soziologe und Ökonom, 1952 – 2019) trägt den Titel „Die neuen Biedermenschen“. Darin verfasst Kollmann einen durchaus kritischen „gesellschaftlichen Befund“ und nimmt dabei eine „neue Mittelschicht“ unter die Lupe. Nach einer Einführung durch den Verlag diskutieren Alfred Pfabigan (Philosoph), Franz Schandl (Historiker) und Kathrin Kollmann (Tochter des Autors). Der Eintritt ist gratis. Das Organisationsteam erbittet Spenden des Publikums. Es gelten Corona-Vorsichtsmaßnahmen. Anmeldungen sind notwendig: [email protected]

Karl Kollmann spannt in seiner Arbeit einen lesenswerten Bogen „von der 68er-Rebellion zum linksliberalen Establishment“. Das 208 Seiten starke Buch (ISBN: 978-3-85371-469-0) aus dem Hause „Promedia“ ist im Fachhandel um 19,90 Euro erhältlich. Kontakt zum Verlag: Telefon 405 27 02, E-Mail [email protected]

Allgemeine Informationen: Verlagshaus „Promedia“ (Mediashop): https://mediashop.at/buecher/die-neuen-biedermenschen/ Kultur-Verein „Aktionsradius Wien“: www.aktionsradius.at Veranstaltungen im 20. Bezirk: www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau/



Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg